Vorhandene Navigationshilfen mit 'Accesskey' und 'Tabindex'.

Accesskey 0 (Null) bringt Sie immer zum Seitenanfang mit dem folgenden Menü zurück.


Gemeinschaftspraxis Dr.Lutz Mauersberg und Dr.Brit Wald

Innere · Allgemeinmedizin · Geriatrie · Palliativmedizin · Notfallmedizin

Wiesbaden · Biebrich

Hilfsmenü:


Zum Seitenanfang

Hauptmenü (öffnet neue Seiten):

Pfad: start > patienteninfo > reise

. Reiseberatung, Reiseimpfungen, Vorbeugung

Reiseberatung, Reiseimpfungen und Medikamente

Was sollte man beachten ?

Jeder Reisende sollte den Aufenthalt in anderen Ländern ohne unnötige gesundheitliche Gefahren genießen können. Dazu ist eine dem Reiseziel angemessene Beratung und Vorbeugung notwendig.
Dies betrifft neben den Informationen zu aktuellen Einreisebestimmungen, saisonalen Reisezeiten, Pass- und Visa-Vorschriften, Botschaftsadressen etc. auch die Gesundheitvorsorge.

Wohl aufgrund der Nähe zum Frankfurter Rhein-Main-Flughafen erreichen uns zunehmend diesbezügliche Fragen.
Um dem Informationsbedarf unserer Patienten noch umfassender gerecht zu werden, haben wir ein zusätzliches, computergestütztes und ständig aktualisiertes Reise-Informationssystem in unserer Praxis eingeführt.
Aktuelle landesspezifischen Informationen, Medikamenten- und Impfpläne können so unter Berücksichtigung der Art des Aufenthaltes (Badeurlaub, Trekking, Rundreise, Backpacker etc.) zusammengestellt und mit Ihnen besprochen werden. Ein Ausdruck zum Mitnehmen ist größtenteils möglich.

Viele Impfungen sind Bestandteil der Krankenversicherungen. Spezielle Reiseimpfungen müssen jedoch von den Reisenden selbst bezahlt werden. Diese Kosten für eine sinnvolle Vorsorge sollten Sie nicht scheuen. Im Vergleich zu den Reisekosten sind sie sehr gering. Die Impfungen verhindern mögliche gesundheitliche Folgeschäden.

Gerade auch Last-Minute Reisende sollten sich unbedingt beraten lassen. Auch bei diesen Reisenden kann ein gewisser Impfschutz immer noch erreicht werden.

Als Hausarzt ist man aufgrund der genauen Kenntnis Ihrer gesundheitlichen Situation sehr gut in der Lage, die notwendigen Impfungen und Vorbeugemaßnahmen einschließlich der Beratung zur Flugtauglichkeit zusammenzustellen.

Reise- Impfberatungen und Impfungen sind keine Leistung der Krankenkassen (außer Tetanus, Diphtherie, Polio und inzwischen auch FSME). Daher sind diese Leistungen kostenpflichtig. Für die Reiseimpfberatung einschließlich Impfplan berechnen wir eine Aufwandspauschale. Für die Durchführung von Impfungen entstehen ebenfalls Kosten je Impfung einschließlich Impfbescheinigung und ggf. Impfpass. Reiseimpfungen sind nur nach erfolgter Beratung möglich und sinnvoll. Ein Impfplan z.B. einer Apotheke kann aus juristischen und fachlichen Gründen keine Grundlage für eine ärztliche Leistung sein.

Die Impfstoffe (z.B. Hepatitis A/B, Thyphus, Cholera) und Reisemedikamente (z.B. Malariaprophylaxe) dürfen Ihnen nur auf Privatrezepten je nach Reiseziel verordnet werden.

Neben den Impfungen gilt es auch, die notwendigen Dauermedikamente (z.B. Insulin bei Diabetikern, Herz- und Blutdruckmittel, Blutverdünner, Schmerzmittel etc.) in ausreichender Menge mitzunehmen. Die Zusammenstellung einer Reiseapotheke sollte individuell mit dem Hausarzt besprochen werden, rechtliche und Einreisebestimmungen der Urlaubsländer müssen dabei (und insbesondere bei Betäubungsmitteln/ BTM) beachtet werden.

Weiterführende Informationen:

Artikel 'Flugreisen- Medizinische Risiken und Vorbeugung'

Artikel 'Thromboseprophylaxe bei Reisen'

Artikel 'Impfen und Impfschutz in jedem Alter- eine Übersicht'

Download der 'Bescheinigung für das Mitführen von Betäubungsmitteln in der EU' (PDF-Datei 79 kb)

Download der 'Bescheinigung für das Mitführen von Betäubungsmitteln außerhalb der EU' (PDF-Datei 12 kb)