Vorhandene Navigationshilfen mit 'Accesskey' und 'Tabindex'.

Accesskey 0 (Null) bringt Sie immer zum Seitenanfang mit dem folgenden Menü zurück.


Gemeinschaftspraxis Dr.Lutz Mauersberg und Dr.Brit Wald

Innere · Allgemeinmedizin · Geriatrie · Palliativmedizin · Notfallmedizin

Wiesbaden · Biebrich

Hilfsmenü:


Zum Seitenanfang

Hauptmenü (öffnet neue Seiten):

Pfad: start > icd10-gm-diagnosen > block-t80-t88

.

Kode-Suche und Hauptnavigation:

ICD-Navigation:


Inhalt der Seite:

ICD-10-GM Version 2017

Kapitel XIX
Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äußerer Ursachen
(S00-T98)

Komplikationen bei chirurgischen Eingriffen und medizinischer Behandlung, anderenorts nicht klassifiziert
(T80-T88)

Kodierhinweis
Sollen die eingesetzten Hilfsmittel oder die näheren Umstände angegeben werden, sind zusätzliche Schlüsselnummern (Kapitel XX) zu benutzen.
Soll der Infektionserreger angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (B95-B98) zu benutzen.
Exkl.:
Jede Inanspruchnahme medizinischer Betreuung wegen postoperativer Zustände, bei denen keine Komplikationen bestehen, wie z.B.:
  • Anpassen und Einstellen von Ektoprothesen (Z44.-)
  • Verschluss eines äußeren Stomas (Z43.-)
  • Vorhandensein einer künstlichen Körperöffnung (Z93.-)
Komplikationen bei chirurgischen Eingriffen während der Schwangerschaft, der Geburt oder des Wochenbettes (O00-O99)
Näher bezeichnete Komplikationen, die anderenorts klassifiziert sind, wie z.B.:
  • Austritt von Liquor cerebrospinalis nach Lumbalpunktion (G97.0)
  • Funktionsstörung nach Kolostomie (K91.4)
  • Funktionsstörungen nach kardiochirurgischem Eingriff (I97.0-I97.1)
  • Lymphödem nach (partieller) Mastektomie (I97.2-)
  • Postlaminektomie-Syndrom, anderenorts nicht klassifiziert (M96.1)
  • Störungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes (E86-E87)
  • Syndrom der blinden Schlinge nach chirurgischem Eingriff (K91.2)
  • Syndrome des operierten Magens (K91.1)
Unerwünschte Nebenwirkungen von Arzneimitteln und Drogen (A00-R99, T78.-)
Verbrennungen oder Verätzungen durch lokale Applikationen und Bestrahlung (T20-T32)
Vergiftung durch und toxische Wirkungen von Arzneimitteln, Drogen und chemische Substanzen (T36-T65)

T80.- Komplikationen nach Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken

Inkl.:
Perfusion
Exkl.:
Abstoßung eines Knochenmarktransplantates (T86.00)
T80.0 Luftembolie nach Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken
T80.1 Gefäßkomplikationen nach Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken
Inkl.:
  • Phlebitis
  • Thrombembolie
  • Thrombophlebitis
  • nach Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken
Exkl.:
Aufgeführte Zustände mit der Angabe:
T80.2 Infektionen nach Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken
Inkl.:
  • Infektion
  • Sepsis
  • nach Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken
Kodierhinweis
Soll das Vorliegen eines septischen Schocks angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (R57.2) zu benutzen.
Exkl.:
Aufgeführte Zustände mit der Angabe:
Posttransfusionshepatitis (B16-B19)
T80.3 AB0-Unverträglichkeitsreaktion
Inkl.:
Inkompatible Bluttransfusion
Reaktion durch Blutgruppenunverträglichkeit bei Infusion oder Transfusion
T80.4 Rh-Unverträglichkeitsreaktion
Inkl.:
Reaktionen durch Rh-Faktor bei Infusion oder Transfusion
T80.5 Anaphylaktischer Schock durch Serum
Exkl.:
Schock:
  • allergisch o.n.A. (T78.2)
  • anaphylaktisch:
    • durch unerwünschte Nebenwirkung eines indikationsgerechten Arzneimittels bei ordnungsgemäßer Verabreichung (T88.6)
    • o.n.A. (T78.2)
T80.6 Sonstige Serumreaktionen
Inkl.:
Serumdermatitis
Serumintoxikation
Serumkrankheit
Serumurtikaria
Exkl.:
Serumhepatitis (B16-B19)
T80.8 Sonstige Komplikationen nach Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken
T80.9 Nicht näher bezeichnete Komplikation nach Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken
Inkl.:
Transfusionsreaktion o.n.A.

T81.- Komplikationen bei Eingriffen, anderenorts nicht klassifiziert

Exkl.:
Komplikation nach:
  • Impfung [Immunisierung] (T88.0-T88.1)
  • Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken (T80.-)
Näher bezeichnete, anderenorts klassifizierte Komplikationen, wie z.B.:
  • Dermatitis durch Arzneimittel und Drogen (L23.3, L24.4, L25.1, L27.0-L27.1)
  • Komplikation durch Prothesen, Implantate und Transplantate (T82-T85)
  • Vergiftung durch und toxische Wirkung von Arzneimitteln, Drogen und chemischen Substanzen (T36-T65)
  • Versagen und Abstoßung von transplantierten Organen und Geweben (T86.-)
Unerwünschte Nebenwirkung von Arzneimitteln oder Drogen o.n.A. (T88.7)
T81.0 Blutung und Hämatom als Komplikation eines Eingriffes, anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
Blutung an jeder Lokalisation als Folge eines Eingriffes
Exkl.:
Hämatom einer geburtshilflichen Wunde (O90.2)
Blutung durch Prothesen, Implantate und Transplantate (T82.8, T83.8, T84.8, T85.8-)
T81.1 Schock während oder als Folge eines Eingriffes, anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
  • Kollaps o.n.A.
  • Schock (endotoxisch) (hypovolämisch)
  • während oder als Folge eines Eingriffes
Postoperativer Schock o.n.A.
Kodierhinweis
Soll das Vorliegen eines septischen Schocks angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (R57.2) zu benutzen.
Exkl.:
Schock (durch):
  • als Folge von Abort, Extrauteringravidität oder Molenschwangerschaft (O00-O07, O08.3)
  • Anästhesie (T88.2)
  • anaphylaktisch (durch):
    • indikationsgerechtes Arzneimittel bei ordnungsgemäßer Verabreichung (T88.6)
    • Serum (T80.5)
    • o.n.A. (T78.2)
  • elektrischen Strom (T75.4)
  • Geburts- (O75.1)
  • traumatisch (T79.4)
T81.2 Versehentliche Stich- oder Risswunde während eines Eingriffes, anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
  • Versehentliche Perforation:
    • Blutgefäß
    • Nerv
    • Organ
  • durch
  • Endoskop
  • Instrument
  • Katheter
  • Sonde
  • während eines Eingriffes
Exkl.:
Instrumentelle Verletzung unter der Geburt (O70-O71)
Näher bezeichnete, anderenorts klassifizierte Komplikationen, wie z.B. Masters-Allen-Syndrom (N83.8)
Perforation, Stich- oder Risswunde, verursacht durch absichtlich im Operationsgebiet belassenes Gerät oder Implantat (T82-T85)
T81.3 Aufreißen einer Operationswunde, anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
  • Dehiszenz
  • Ruptur
  • einer Operationswunde
Exkl.:
Dehiszenz einer:
  • geburtshilflichen Dammwunde (O90.1)
  • Kaiserschnittwunde (O90.0)
T81.4 Infektion nach einem Eingriff, anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
  • Abszess:
    • intraabdominal
    • Naht-
    • subphrenisch
    • Wund-
  • Sepsis
  • nach medizinischen Maßnahmen
Exkl.:
Infektion (durch):
Infektion der Wunde nach operativem geburtshilflichen Eingriff (O86.0)
T81.5 Fremdkörper, der versehentlich nach einem Eingriff in einer Körperhöhle oder Operationswunde zurückgeblieben ist
Inkl.:
  • Adhäsionen
  • Obstruktion
  • Perforation
  • durch einen Fremdkörper, der versehentlich in einer Körperhöhle oder Operationswunde zurückgeblieben ist
Exkl.:
Obstruktion oder Perforation, verursacht durch absichtlich im Körper belassene Prothesen und Implantate (T82.0-T82.5, T83.0-T83.4, T84.0-T84.4, T85.0-T85.6)
T81.6 Akute Reaktion auf eine während eines Eingriffes versehentlich zurückgebliebene Fremdsubstanz
Inkl.:
Peritonitis:
  • aseptisch
  • durch chemische Substanzen
T81.7 Gefäßkomplikationen nach einem Eingriff, anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
Luftembolie nach einem Eingriff, anderenorts nicht klassifiziert
Exkl.:
Embolie:
  • als Komplikation bei:
    • Abort, Extrauteringravidität oder Molenschwangerschaft (O00-O07, O08.2)
    • Schwangerschaft, Geburt oder Wochenbett (O88.-)
  • durch Prothesen, Implantate und Transplantate (T82.8, T83.8, T84.8, T85.8-)
  • nach Infusion, Transfusion und Injektion zu therapeutischen Zwecken (T80.0)
  • traumatisch (T79.0)
T81.8 Sonstige Komplikationen bei Eingriffen, anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
Emphysem (subkutan) als Folge eines Eingriffes
Komplikation bei Inhalationstherapie
Persistierende postoperative Fistel
Exkl.:
Maligne Hyperthermie durch Anästhesie (T88.3)
Hypothermie nach Anästhesie (T88.5)
T81.9 Nicht näher bezeichnete Komplikation eines Eingriffes

T82.- Komplikationen durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen

Exkl.:
Versagen und Abstoßung von transplantierten Organen und Geweben (T86.-)
T82.0 Mechanische Komplikation durch eine Herzklappenprothese
Inkl.:
  • Fehllage
  • Leckage
  • Obstruktion, mechanisch
  • Perforation
  • Protrusion
  • Verlagerung
  • Versagen (mechanisch)
  • durch Herzklappenprothese
T82.1 Mechanische Komplikation durch ein kardiales elektronisches Gerät
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch:
  • Elektroden
  • Impulsgenerator (Batterie)
T82.2 Mechanische Komplikation durch Koronararterien-Bypass und Klappentransplantate
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch Koronararterien-Bypass und Klappentransplantate
T82.3 Mechanische Komplikation durch sonstige Gefäßtransplantate
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch:
  • Aorten- (Bifurkations-) Transplantat (Austausch)
  • Arterientransplantat (Bypass) (A. carotis) (A. femoralis)
T82.4 Mechanische Komplikation durch Gefäßkatheter bei Dialyse
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch Gefäßkatheter bei Dialyse
Exkl.:
Mechanische Komplikation durch Katheter zur Peritonealdialyse (T85.6)
T82.5 Mechanische Komplikation durch sonstige Geräte und Implantate im Herzen und in den Gefäßen
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch:
  • arteriovenöse Fistel, operativ angelegt
  • arteriovenösen Shunt, operativ angelegt
  • Ballon- (Gegenpulsations-) Gerät
  • Infusionskatheter
  • künstliches Herz
  • Vena-cava-Schirm
Exkl.:
Mechanische Komplikation durch epiduralen oder subduralen Infusionskatheter (T85.6)
T82.6 Infektion und entzündliche Reaktion durch eine Herzklappenprothese
T82.7 Infektion und entzündliche Reaktion durch sonstige Geräte, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
T82.8 Sonstige näher bezeichnete Komplikationen durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
Inkl.:
  • Blutung
  • Embolie
  • Fibrose
  • Schmerzen
  • Stenose
  • Thrombose
  • durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Herzen und in den Gefäßen
T82.9 Nicht näher bezeichnete Komplikation durch Prothese, Implantat oder Transplantat im Herzen und in den Gefäßen

T83.- Komplikationen durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Urogenitaltrakt

Exkl.:
Versagen und Abstoßung von transplantierten Organen und Geweben (T86.-)
T83.0 Mechanische Komplikation durch einen Harnwegskatheter (Verweilkatheter)
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch:
  • Transurethraler Verweilkatheter
  • Zystostomiekatheter
T83.1 Mechanische Komplikation durch sonstige Geräte oder Implantate im Harntrakt
Inkl.:
  • Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch:
    • elektronischen Stimulator
    • Sphinkterimplantat
    • Stent
  • im Harntrakt
T83.2 Mechanische Komplikation durch ein Harnorgantransplantat
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch ein Harnorgantransplantat
T83.3 Mechanische Komplikation durch ein Intrauterinpessar
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch ein Intrauterinpessar
T83.4 Mechanische Komplikation durch sonstige Prothesen, Implantate oder Transplantate im Genitaltrakt
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch (implantierte) Penisprothese
T83.5 Infektion und entzündliche Reaktion durch Prothese, Implantat oder Transplantat im Harntrakt
T83.6 Infektion und entzündliche Reaktion durch Prothese, Implantat oder Transplantat im Genitaltrakt
T83.8 Sonstige Komplikationen durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Urogenitaltrakt
Inkl.:
Unter T82.8 aufgeführte Zustände durch Prothesen, Implantate oder Transplantate im Urogenitaltrakt
T83.9 Nicht näher bezeichnete Komplikation durch Prothese, Implantat oder Transplantat im Urogenitaltrakt

T84.- Komplikationen durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate

Exkl.:
Knochenfraktur nach Einsetzen eines orthopädischen Implantates, einer Gelenkprothese oder einer Knochenplatte (M96.6)
Versagen und Abstoßung von transplantierten Organen und Geweben (T86.-)
T84.0 Mechanische Komplikation durch eine Gelenkendoprothese
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch eine Gelenkprothese
T84.1 Mechanische Komplikation durch eine interne Osteosynthesevorrichtung an Extremitätenknochen
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch eine interne Osteosynthesevorrichtung an Extremitätenknochen
T84.2 Mechanische Komplikation durch eine interne Osteosynthesevorrichtung an sonstigen Knochen
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch eine interne Osteosynthesevorrichtung an sonstigen Knochen
T84.3 Mechanische Komplikation durch sonstige Knochengeräte, -implantate oder -transplantate
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch:
  • elektronischen Knochenstimulator
  • Knochentransplantat
T84.4 Mechanische Komplikation durch sonstige intern verwendete orthopädische Geräte, Implantate und Transplantate
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch Muskel- oder Sehnentransplantat
T84.5 Infektion und entzündliche Reaktion durch eine Gelenkendoprothese
T84.6 Infektion und entzündliche Reaktion durch eine interne Osteosynthesevorrichtung [jede Lokalisation]
T84.7 Infektion und entzündliche Reaktion durch sonstige orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate
T84.8 Sonstige Komplikationen durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate
Inkl.:
Unter T82.8 aufgeführte Zustände durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate
T84.9 Nicht näher bezeichnete Komplikation durch orthopädische Endoprothese, Implantat oder Transplantat

T85.- Komplikationen durch sonstige interne Prothesen, Implantate oder Transplantate

Exkl.:
Versagen und Abstoßung von transplantierten Organen und Geweben (T86.-)
T85.0 Mechanische Komplikation durch einen ventrikulären, intrakraniellen Shunt
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch einen ventrikulären, intrakraniellen Shunt
T85.1 Mechanische Komplikation durch einen implantierten elektronischen Stimulator des Nervensystems
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch elektronischen Nervenstimulator (Elektrode):
  • Gehirn
  • periphere Nerven
  • Rückenmark
T85.2 Mechanische Komplikation durch eine intraokulare Linse
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Komplikationen durch eine intraokulare Linse, einschließlich Eintrübung einer intraokularen Linse
T85.3 Mechanische Komplikation durch sonstige Augenprothesen, -implantate oder -transplantate
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch:
  • Hornhauttransplantat
  • Orbitaprothese
T85.4 Mechanische Komplikation durch Mammaprothese oder -implantat
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch Mammaprothese oder -implantat
T85.5 Mechanische Komplikation durch gastrointestinale Prothesen, Implantate oder Transplantate
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch:
  • Gallengangsprothese
  • ösophageale Antirefluxvorrichtung
T85.6 Mechanische Komplikation durch sonstige näher bezeichnete interne Prothesen, Implantate oder Transplantate
Inkl.:
Unter T82.0 aufgeführte Zustände durch:
  • Dauernähte
  • epiduralen und subduralen Infusionskatheter
  • Katheter zur Peritonealdialyse
  • nichtresorbierbares Operationsmaterial o.n.A.
Exkl.:
Mechanische Komplikation durch Dauernähte (Draht) zur Fixierung von Knochen (T84.1-T84.2)
T85.7- Infektion und entzündliche Reaktion durch sonstige interne Prothesen, Implantate oder Transplantate
  • T85.71 Infektion und entzündliche Reaktion durch Katheter zur Peritonealdialyse
  • T85.72 Infektion und entzündliche Reaktion durch interne Prothesen, Implantate oder Transplantate im Nervensystem
  • T85.73 Infektion und entzündliche Reaktion durch Mammaprothese oder -implantat
Exkl.:
Kapselfibrose der Mamma durch Mammaprothese oder -implantat (T85.82)
  • T85.78 Infektion und entzündliche Reaktion durch sonstige interne Prothesen, Implantate oder Transplantate
T85.8- Sonstige Komplikationen durch interne Prothesen, Implantate oder Transplantate, anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
Unter T82.8 aufgeführte Zustände durch interne Prothesen, Implantate oder Transplantate, anderenorts nicht klassifiziert
  • T85.81 Sonstige Komplikationen durch interne Prothesen, Implantate oder Transplantate im Nervensystem
  • T85.82 Kapselfibrose der Mamma durch Mammaprothese oder -implantat
  • T85.83 Sonstige Komplikationen durch Mammaprothese oder -implantat
  • T85.88 Sonstige Komplikationen durch interne Prothesen, Implantate oder Transplantate, anderenorts nicht klassifiziert
T85.9 Nicht näher bezeichnete Komplikation durch interne Prothese, Implantat oder Transplantat
Inkl.:
Komplikation durch interne Prothese, Implantat oder Transplantat o.n.A.

T86.- Versagen und Abstoßung von transplantierten Organen und Geweben

Hinw.:

Das Versagen der abgestoßenen Organe und Gewebe (z.B. ein akutes Nierenversagen bei Abstoßung eines Nierentransplantates) ist in der Schlüsselnummer enthalten und daher nicht gesondert zu kodieren.

T86.0- Versagen eines Transplantates hämatopoetischer Stammzellen und Graft-versus-Host-Krankheit
Kodierhinweis

Benutze zusätzliche Schlüsselnummern bei den Subkategorien T86.01†, T86.02†, T86.05†, T86.06† und T86.07†, um jede einzelne Organbeteiligung bei Graft-versus-Host-Krankheit zu verschlüsseln.

Die Einteilung der Stadien und Grade der akuten Graft-versus-Host-Krankheit erfolgt nach Meeting Report der Consensus Conference on Acute GVHD Grading (1994), Houston (USA) (Meeting Report, Consensus Conference on Acute GVHD Grading, Przepiorka D, Weisdorf D, Martin P, Klingemann HG, Beatty P, Hows J, Thomas ED, abgedruckt in: Bone Marrow Transplant. 1995 Jun;15(6):825-8).

Die Einteilung der Grade der chronischen Graft-versus-Host-Krankheit erfolgt nach: National Institutes of Health consensus development project on criteria for clinical trials in chronic graft-versus-host disease: I. Diagnosis and staging working group report. Filipovich AH1, Weisdorf D, Pavletic S, Socie G, Wingard JR, Lee SJ, Martin P, Chien J, Przepiorka D, Couriel D, Cowen EW, Dinndorf P, Farrell A, Hartzman R, Henslee-Downey J, Jacobsohn D, McDonald G, Mittleman B, Rizzo JD, Robinson M, Schubert M, Schultz K, Shulman H, Turner M, Vogelsang G, Flowers ME, abgedruckt in: Biol Blood Marrow Transplant. 2005 Dec;11(12):945-56.

  • T86.00 Versagen eines Transplantates hämatopoetischer Stammzellen
  • T86.01† Akute Graft-versus-Host-Krankheit, Grad I und II
Hinw.:

Der jeweilige Grad der akuten GVHD ist erreicht, wenn mindestens eines der zugeordneten Stadien der genannten akuten Organ-GVHD vorliegt.

Definition
Tabelle Akute Graft-versus-Host-Krankheit, Grad I und II

Grad der akuten GVHD

Stadium der akuten Haut-GVHD

Stadium der akuten Leber-GVHD

Stadium der akuten Verdauungstrakt-GVHD

I

1 oder 2

Keine Beteiligung

Keine Beteiligung

II

3

1

1

Inkl.:
Akute Haut-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 bis 3 (L99.11*, L99.12*, L99.13*)
Akute Leber-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 (K77.11*)
Akute Verdauungstrakt-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 (K93.21*)
  • T86.02† Akute Graft-versus-Host-Krankheit, Grad III und IV
Hinw.:

Der jeweilige Grad der akuten GVHD ist erreicht, wenn mindestens eines der zugeordneten Stadien der genannten Organ-GVHD vorliegt. Das Stadium der akuten Haut-GVHD stellt kein Eingangskriterium für den Grad III der GVHD dar, es dient hier lediglich der Dokumentation.

Definition
Tabelle Akute Graft-versus-Host-Krankheit, Grad III und IV

Grad der akuten GVHD

Stadium der akuten Haut-GVHD

Stadium der akuten Leber-GVHD

Stadium der akuten Verdauungstrakt-GVHD

III

(1 bis 3)

2 oder 3

2 oder 3

IV

4

4

4

Inkl.:
Akute Haut-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 bis 4 (L99.11*, L99.12*, L99.13*, L99.14*)
Akute Leber-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 2 bis 4 (K77.12*, K77.13*, K77.14*)
Akute Verdauungstrakt-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 2 bis 4 (K93.22*, K93.23*, K93.24*)
  • T86.05† Chronische Graft-versus-Host-Krankheit, mild
Hinw.:

Die milde Form der chronischen GVHD ist erreicht, wenn mindestens eine oder höchstens zwei der genannten Organ-GVHD im Stadium 1 vorliegen. Eine Lungenbeteiligung darf nicht vorliegen.

Inkl.:
Chronische Augen-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 (H58.21*)
Chronische Bindegewebe-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 (M36.51*)
Chronische Haut-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 (L99.21*)
Chronische Leber-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 (K77.21*)
Chronische Mundschleimhaut-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 (K93.41*)
Chronische Verdauungstrakt-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 (K93.31*)
Chronische Vulvovaginal-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 (N77.21*)
  • T86.06† Chronische Graft-versus-Host-Krankheit, moderat
Hinw.:

Die moderate Form der chronischen GVHD ist erreicht, wenn eine Lungenbeteiligung im Stadium 1 oder mindestens eine der anderen genannten Organ-GVHD im Stadium 2 oder mindestens drei der anderen genannten Organ-GVHD im Stadium 1 vorliegen.

Inkl.:
Chronische Augen-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 und 2 (H58.21*, H58.22*)
Chronische Bindegewebe-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 und 2 (M36.51*, M36.52*)
Chronische Haut-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 und 2 (L99.21*, L99.22*)
Chronische Leber-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 und 2 (K77.21*, K77.22*)
Chronische Lungen-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 (J99.21*)
Chronische Mundschleimhaut-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 und 2 (K93.41*, K93.42*)
Chronische Verdauungstrakt-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 und 2 (K93.31*, K93.32*)
Chronische Vulvovaginal-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 1 und 2 (N77.21*, N77.22*)
  • T86.07† Chronische Graft-versus-Host-Krankheit, schwer
Hinw.:

Die schwere Form der chronischen GVHD ist erreicht, wenn eine Lungenbeteiligung im Stadium 2 oder 3 oder mindestens eine der anderen genannten Organ-GVHD im Stadium 3 vorliegen.

Inkl.:
Chronische Augen-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 3 (H58.23*)
Chronische Bindegewebe-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 3 (M36.53*)
Chronische Haut-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 3 (L99.23*)
Chronische Leber-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 3 (K77.23*)
Chronische Lungen-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 2 und 3 (J99.22*, J99.23*)
Chronische Mundschleimhaut-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 3 (K93.43*)
Chronische Verdauungstrakt-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 3 (K93.33*)
Chronische Vulvovaginal-Graft-versus-Host-Krankheit, Stadium 3 (N77.23*)
  • T86.09 Graft-versus-Host-Krankheit, nicht näher bezeichnet
T86.1- Funktionsstörung, Versagen und Abstoßung eines Nierentransplantates
  • T86.10 Akute Funktionsverschlechterung eines Nierentransplantates
Inkl.:
Akute Abstoßung eines Nierentransplantates
Akute Funktionsverschlechterung ohne Nachweis einer Abstoßung
Kodierhinweis
Soll die Ursache der akuten Funktionsverschlechterung angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer zu benutzen.
  • T86.11 Chronische Funktionsverschlechterung eines Nierentransplantates
Inkl.:
Chronische Abstoßung eines Nierentransplantates
Kodierhinweis
Soll die Ursache der chronischen Funktionsverschlechterung angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer zu benutzen.
  • T86.12 Verzögerte Aufnahme der Transplantatfunktion
  • T86.19 Sonstige und nicht näher bezeichnete Funktionsstörung, Versagen und Abstoßung eines Nierentransplantates
T86.2 Versagen und Abstoßung eines Herztransplantates
Exkl.:
Komplikation durch:
  • Herz-Lungen-Transplantat (T86.3)
  • Künstliches Herzgerät (T82.-)
T86.3 Versagen und Abstoßung eines Herz-Lungen-Transplantates
T86.4- Funktionsstörung, Versagen und Abstoßung eines Lebertransplantates
  • T86.40 Akute Funktionsverschlechterung eines Lebertransplantates
Inkl.:
  • Abstoßung
  • Funktionsverschlechterung
  • innerhalb der ersten 28 Tage nach Transplantation
  • T86.41 Chronische Funktionsverschlechterung eines Lebertransplantates
Inkl.:
  • Abstoßung
  • Funktionsverschlechterung
  • 29 Tage nach Transplantation und später
  • T86.49 Sonstige und nicht näher bezeichnete Funktionsstörung, Versagen und Abstoßung eines Lebertransplantates
T86.5- Versagen und Abstoßung eines Hauttransplantates
  • T86.50 Durchblutungsstörung eines Hauttransplantates
  • T86.51 Nekrose eines Hauttransplantates
  • T86.52 Verlust eines Hauttransplantates
  • T86.59 Sonstiges und nicht näher bezeichnetes Versagen und Abstoßung eines Hauttransplantates
T86.8- Versagen und Abstoßung sonstiger transplantierter Organe und Gewebe
  • T86.81 Lungentransplantat
  • T86.82 Pankreastransplantat
  • T86.83 Hornhauttransplantat des Auges
  • T86.88 Sonstige transplantierte Organe und Gewebe
Inkl.:
Transplantatversagen oder -abstoßung von:
  • Darm
  • Knochen
T86.9 Versagen und Abstoßung eines nicht näher bezeichneten transplantierten Organs und Gewebes

T87.- Komplikationen, die für Replantation und Amputation bezeichnend sind

T87.0 Komplikationen durch replantierte (Teile der) obere(n) Extremität
T87.1 Komplikationen durch replantierte (Teile der) untere(n) Extremität
T87.2 Komplikationen durch sonstigen replantierten Körperteil
T87.3 Neurom des Amputationsstumpfes
T87.4 Infektion des Amputationsstumpfes
T87.5 Nekrose des Amputationsstumpfes
T87.6 Sonstige und nicht näher bezeichnete Komplikationen am Amputationsstumpf
Inkl.:
Amputationsstumpf:
  • (Flexions-) Kontraktur (des benachbarten proximalen Gelenkes)
  • Hämatom
  • Ödem
Exkl.:
Phantomglied (G54.6-G54.7)

T88.- Sonstige Komplikationen bei chirurgischen Eingriffen und medizinischer Behandlung, anderenorts nicht klassifiziert

Exkl.:
Komplikationen nach:
  • Eingriffen, anderenorts nicht klassifiziert (T81.-)
  • Infusion, Transfusion oder Injektion zu therapeutischen Zwecken (T80.-)
Näher bezeichnete, anderenorts klassifizierte Komplikationen, wie z.B.:
  • Dermatitis durch Arzneimittel und Drogen (L23.3, L24.4, L25.1, L27.0-L27.1)
  • Komplikation bei:
    • geburtshilfliche Operationen und Maßnahmen (O75.4)
    • Geräte, Implantate und Transplantate (T82-T85)
  • Komplikationen bei Anästhesie:
    • im Wochenbett (O89.-)
    • in der Schwangerschaft (O29.-)
    • während der Wehentätigkeit und bei der Entbindung (O74.-)
  • Vergiftung durch und toxische Wirkung von Arzneimitteln, Drogen und chemischen Substanzen (T36-T65)
Versehentliche Stich- oder Risswunde während eines Eingriffes (T81.2)
T88.0 Infektion nach Impfung [Immunisierung]
Inkl.:
Sepsis nach Impfung [Immunisierung]
T88.1 Sonstige Komplikationen nach Impfung [Immunisierung], anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
Hautausschlag nach Impfung
Exkl.:
Anaphylaktischer Schock durch Serum (T80.5)
Arthritis nach Impfung [Immunisierung] (M02.2-)
Enzephalitis nach Impfung [Immunisierung] (G04.0)
Sonstige Serumreaktionen (T80.6)
T88.2 Schock durch Anästhesie
Inkl.:
Schock durch Anästhesie bei ordnungsgemäßer Verabreichung eines indikationsgerechten Arzneimittels
Exkl.:
Komplikationen bei Anästhesie:
  • durch Überdosis oder Verabreichung einer falschen Substanz (T36-T50)
  • im Wochenbett (O89.-)
  • in der Schwangerschaft (O29.-)
  • während der Wehentätigkeit und bei der Entbindung (O74.-)
Postoperativer Schock o.n.A. (T81.1)
T88.3 Maligne Hyperthermie durch Anästhesie
T88.4 Misslungene oder schwierige Intubation
T88.5 Sonstige Komplikationen infolge Anästhesie
Inkl.:
Hypothermie nach Anästhesie
T88.6 Anaphylaktischer Schock als unerwünschte Nebenwirkung eines indikationsgerechten Arzneimittels oder einer indikationsgerechten Droge bei ordnungsgemäßer Verabreichung
Exkl.:
Anaphylaktischer Schock durch Serum (T80.5)
T88.7 Nicht näher bezeichnete unerwünschte Nebenwirkung eines Arzneimittels oder einer Droge
Inkl.:
  • Allergische Reaktion
  • Idiosynkrasie
  • Überempfindlichkeit
  • Unerwünschte Nebenwirkung
  • durch indikationsgerechtes Arzneimittel oder indikationsgerechte Droge bei ordnungsgemäßer Verabreichung
Arzneimittel-:
  • Reaktion o.n.A.
  • Überempfindlichkeit o.n.A.
Exkl.:
Näher bezeichnete unerwünschte Nebenwirkungen von Arzneimitteln und Drogen (A00-R99, T80-T88.6, T88.8)
T88.8 Sonstige näher bezeichnete Komplikationen bei chirurgischen Eingriffen und medizinischer Behandlung, anderenorts nicht klassifiziert
T88.9 Komplikation bei chirurgischen Eingriffen und medizinischer Behandlung, nicht näher bezeichnet
Exkl.:
Unerwünschte Nebenwirkung o.n.A. (T78.9)


  • ICD10-GM- Diagnoseschlüssel Stand 23.09.2016
  • © WHO / DIMDI Deutsches Institut für medizinische Information und Dokumentation 1994-2017