Vorhandene Navigationshilfen mit 'Accesskey' und 'Tabindex'.

Accesskey 0 (Null) bringt Sie immer zum Seitenanfang mit dem folgenden Menü zurück.


Gemeinschaftspraxis Dr.Lutz Mauersberg und Dr.Brit Wald

Innere · Allgemeinmedizin · Geriatrie · Palliativmedizin · Notfallmedizin

Wiesbaden · Biebrich

Hilfsmenü:


Zum Seitenanfang

Hauptmenü (öffnet neue Seiten):

Pfad: start > icd10-gm-diagnosen > block-s80-s89

.

Kode-Suche und Hauptnavigation:

ICD-Navigation:


Inhalt der Seite:

ICD-10-GM Version 2020

Kapitel XIX
Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte andere Folgen äußerer Ursachen
(S00-T98)

Verletzungen des Knies und des Unterschenkels
(S80-S89)

Inkl.:
Fraktur des oberen Sprunggelenkes und des Knöchels
Knie
Unterschenkel
Exkl.:
Beidseitige Beteiligung von Knie und Unterschenkel (T00-T07)
Erfrierungen (T33-T35)
Insektenbiss oder -stich, giftig (T63.4)
Verbrennungen und Verätzungen (T20-T32)
Verletzungen:
  • Bein, Höhe nicht näher bezeichnet (T12-T13)
  • Knöchel und Fuß, ausgenommen Fraktur des oberen Sprunggelenkes und des Knöchels (S90-S99)

S80.- Oberflächliche Verletzung des Unterschenkels

Exkl.:
Oberflächliche Verletzung der Knöchelregion und des Fußes (S90.-)
S80.0 Prellung des Knies
S80.1 Prellung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Unterschenkels
S80.7 Multiple oberflächliche Verletzungen des Unterschenkels
S80.8- Sonstige oberflächliche Verletzungen des Unterschenkels
S80.81 Schürfwunde
S80.82 Blasenbildung (nichtthermisch)
S80.83 Insektenbiss oder -stich (ungiftig)
S80.84 Oberflächlicher Fremdkörper (Splitter)
S80.88 Sonstige
S80.9 Oberflächliche Verletzung des Unterschenkels, nicht näher bezeichnet

S81.- Offene Wunde des Unterschenkels

Inkl.:
Offene Wunde des Unterschenkels o.n.A.
Offene Wunde mit Verbindung zu einer Fraktur oder einer Luxation
Kodierhinweis
Benutze zusätzlich T89.0-, um das Vorliegen von Komplikationen wie Fremdkörper, Infektion oder verzögerte Heilung und Behandlung anzuzeigen.
Exkl.:
Offene Wunde der Knöchelregion und des Fußes (S91.-)
Traumatische Amputation am Unterschenkel (S88.-)
S81.0 Offene Wunde des Knies
S81.7 Multiple offene Wunden des Unterschenkels
S81.8- Offene Wunde sonstiger Teile des Unterschenkels
Hinw.:

Bei den Schlüsselnummern S81.84!-S81.89! erfolgt die Einteilung des Weichteilschadens nach Tscherne und Oestern. Kodiere jeweils zuerst die Fraktur (S82.-) oder die Luxation (S83.-).

S81.80 Nicht näher bezeichnete offene Wunde sonstiger Teile des Unterschenkels
S81.84! Weichteilschaden I. Grades bei geschlossener Fraktur oder Luxation des Unterschenkels
Begleitender Text

Oberflächliche Schürfung, einfache bis mittelschwere Bruchform

Hinw.:

Geschlossene Frakturen oder Luxationen mit Weichteilschaden 0. Grades (geringer Weichteilschaden, einfache Bruchform) oder nicht näher bezeichneten Grades erhalten keine zusätzliche Schlüsselnummer.

S81.85! Weichteilschaden II. Grades bei geschlossener Fraktur oder Luxation des Unterschenkels
Begleitender Text

Tiefe kontaminierte Schürfung, lokalisierte Haut- und Muskelkontusion, alle Bruchformen

S81.86! Weichteilschaden III. Grades bei geschlossener Fraktur oder Luxation des Unterschenkels
Begleitender Text

Ausgedehnte Hautkontusion, Hautquetschung oder Zerstörung der Muskulatur, subkutanes Décollement, dekompensiertes Kompartmentsyndrom

S81.87! Weichteilschaden I. Grades bei offener Fraktur oder Luxation des Unterschenkels
Begleitender Text

Fehlende oder geringe Kontusion, unbedeutende bakterielle Kontamination, einfache bis mittelschwere Bruchformen

Inkl.:
Offene Fraktur oder Luxation nicht näher bezeichneten Grades
S81.88! Weichteilschaden II. Grades bei offener Fraktur oder Luxation des Unterschenkels
Begleitender Text

Umschriebene Haut- und Weichteilkontusion, mittelschwere Kontamination

S81.89! Weichteilschaden III. Grades bei offener Fraktur oder Luxation des Unterschenkels
Begleitender Text

Ausgedehnte Weichteildestruktion, häufig zusätzliche Gefäß- und Nervenverletzungen, starke Wundkontamination

Hinw.:

Offene Frakturen mit Weichteilschaden IV. Grades (subtotale und totale Amputation) werden als Amputation nach deren Lokalisation kodiert.

S81.9 Offene Wunde des Unterschenkels, Teil nicht näher bezeichnet

S82.- Fraktur des Unterschenkels, einschließlich des oberen Sprunggelenkes

Inkl.:
Knöchel
Kodierhinweis
Benutze eine zusätzliche Schlüsselnummer aus S81.84!-S81.89! zusammen mit S82.-, um den Schweregrad des Weichteilschadens bei einer Fraktur zu verschlüsseln.
Benutze die zusätzliche Schlüsselnummer M96.6, um anzugeben, dass die Fraktur beim Einsetzen eines orthopädischen Implantates, einer Gelenkprothese oder einer Knochenplatte aufgetreten ist.
Benutze eine zusätzliche Schlüsselnummer aus Z96.6-, um anzugeben, dass es sich um eine Fraktur bei bereits vorhandenem orthopädischen Gelenkimplantat handelt.
Exkl.:
Fraktur des Fußes, ausgenommen oberes Sprunggelenk (S92.-)
S82.0 Fraktur der Patella
Inkl.:
Kniescheibe
S82.1- Fraktur des proximalen Endes der Tibia
Inkl.:
Condylus lateralis tibiae oder Condylus medialis tibiae
Proximales Ende der Tibia
Tibiakopf
Tibiaplateau
Tuberositas tibiae
S82.11 Mit Fraktur der Fibula (jeder Teil)
S82.18 Sonstige
Inkl.:
Proximales Ende der Tibia, isoliert
Proximales Ende der Tibia o.n.A.
S82.2- Fraktur des Tibiaschaftes
S82.21 Mit Fraktur der Fibula (jeder Teil)
S82.28 Sonstige
Inkl.:
Tibia o.n.A.
Tibiaschaft, isoliert
Tibiaschaft o.n.A.
S82.3- Distale Fraktur der Tibia
Exkl.:
Innenknöchel (S82.5)
S82.31 Mit Fraktur der Fibula (jeder Teil)
S82.38 Sonstige
Inkl.:
Distale Tibiafraktur, isoliert
Distale Tibiafraktur o.n.A.
S82.4- Fraktur der Fibula, isoliert
Exkl.:
Außenknöchel (S82.6)
Distale Fibula (S82.6)
Fraktur der Fibula mit Fraktur der Tibia, jeder Teil (S82.11, S82.21, S82.31)
S82.40 Teil nicht näher bezeichnet
S82.41 Proximales Ende
Inkl.:
Kollum
Kopf
S82.42 Schaft
S82.49 Multipel
S82.5 Fraktur des Innenknöchels
Inkl.:
Tibia, mit Beteiligung des:
  • Knöchels
  • oberen Sprunggelenkes
S82.6 Fraktur des Außenknöchels
Inkl.:
Fibula, mit Beteiligung des:
  • Knöchels
  • oberen Sprunggelenkes
S82.7 Multiple Frakturen des Unterschenkels
Exkl.:
Fraktur der Tibia und der Fibula, kombiniert:
S82.8- Frakturen sonstiger Teile des Unterschenkels
S82.81 Bimalleolarfraktur
S82.82 Trimalleolarfraktur
S82.88 Frakturen sonstiger Teile des Unterschenkels
Inkl.:
Knöchel o.n.A.
Malleolus o.n.A.
S82.9 Fraktur des Unterschenkels, Teil nicht näher bezeichnet

S83.- Luxation, Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes und von Bändern des Kniegelenkes

Kodierhinweis
Benutze eine zusätzliche Schlüsselnummer aus S81.84!-S81.89! zusammen mit S83.0-S83.3, um den Schweregrad des Weichteilschadens bei einer Luxation zu verschlüsseln.
Exkl.:
Binnenschädigung des Kniegelenkes (M23.-)
Luxation des Kniegelenkes:
Patella-Schäden (M22.0-M22.3)
Verstauchung und Zerrung von Muskeln und Sehen in Höhe des Unterschenkels (S86.-)
S83.0 Luxation der Patella
S83.1- Luxation des Kniegelenkes
Inkl.:
Articulatio tibiofibularis
S83.10 Nicht näher bezeichnet
S83.11 Luxation der proximalen Tibia nach anterior
Inkl.:
Luxation des distalen Femur nach posterior
S83.12 Luxation der proximalen Tibia nach posterior
S83.13 Luxation der proximalen Tibia nach medial
S83.14 Luxation der proximalen Tibia nach lateral
S83.18 Sonstige
S83.2 Meniskusriss, akut
Inkl.:
Korbhenkelriss:
  • Außenmeniskus
  • Innenmeniskus
  • o.n.A.
Exkl.:
Alter Korbhenkelriss (M23.2-)
S83.3 Riss des Kniegelenkknorpels, akut
S83.4- Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes mit Beteiligung des (fibularen) (tibialen) Seitenbandes
S83.40 Nicht näher bezeichnetes Seitenband
Inkl.:
Seitenbandriss o.n.A.
S83.41 Distorsion des fibularen Seitenbandes [Außenband]
S83.42 Distorsion des tibialen Seitenbandes [Innenband]
S83.43 Riss des fibularen Seitenbandes [Außenband]
Inkl.:
Partieller oder kompletter Riss
S83.44 Riss des tibialen Seitenbandes [Innenband]
Inkl.:
Partieller oder kompletter Riss
S83.5- Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes mit Beteiligung des (vorderen) (hinteren) Kreuzbandes
S83.50 Nicht näher bezeichnetes Kreuzband
Inkl.:
Kreuzbandriss o.n.A.
S83.51 Distorsion des vorderen Kreuzbandes
S83.52 Distorsion des hinteren Kreuzbandes
S83.53 Riss des vorderen Kreuzbandes
Inkl.:
Partieller oder kompletter Riss
S83.54 Riss des hinteren Kreuzbandes
Inkl.:
Partieller oder kompletter Riss
S83.6 Verstauchung und Zerrung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Knies
Inkl.:
Tibiofibular (-Gelenk) (-Band), proximal
Exkl.:
Zerrung des Lig. patellae (S76.1)
S83.7 Verletzung mehrerer Strukturen des Knies
Inkl.:
Verletzung des (Außen-) (Innen-) Meniskus in Kombination mit (Seiten-) (Kreuz-) Bändern

S84.- Verletzung von Nerven in Höhe des Unterschenkels

Exkl.:
Verletzung von Nerven in Höhe des Knöchels und des Fußes (S94.-)
S84.0 Verletzung des N. tibialis in Höhe des Unterschenkels
S84.1 Verletzung des N. peronaeus in Höhe des Unterschenkels
S84.2 Verletzung sensibler Hautnerven in Höhe des Unterschenkels
S84.7 Verletzung mehrerer Nerven in Höhe des Unterschenkels
S84.8 Verletzung sonstiger Nerven in Höhe des Unterschenkels
S84.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten Nervs in Höhe des Unterschenkels

S85.- Verletzung von Blutgefäßen in Höhe des Unterschenkels

Exkl.:
Verletzung von Blutgefäßen in Höhe des Knöchels und des Fußes (S95.-)
S85.0 Verletzung der A. poplitea
S85.1 Verletzung der A. tibialis (anterior) (posterior)
S85.2 Verletzung der A. peronaea
S85.3 Verletzung der V. saphena magna in Höhe des Unterschenkels
Inkl.:
V. saphena magna o.n.A.
S85.4 Verletzung der V. saphena parva in Höhe des Unterschenkels
S85.5 Verletzung der V. poplitea
S85.7 Verletzung mehrerer Blutgefäße in Höhe des Unterschenkels
S85.8 Verletzung sonstiger Blutgefäße in Höhe des Unterschenkels
S85.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten Blutgefäßes in Höhe des Unterschenkels

S86.- Verletzung von Muskeln und Sehnen in Höhe des Unterschenkels

Inkl.:
Verstauchungen und Zerrungen
Exkl.:
Verletzung von Muskeln und Sehnen in Höhe des Knöchels oder weiter distal (S96.-)
Verletzungen des Lig. patellae (S76.1)
Verstauchungen und Zerrungen der Gelenkkapsel (Band) (S83.-)
S86.0 Verletzung der Achillessehne
S86.1 Verletzung sonstiger Muskeln und Sehnen der posterioren Muskelgruppe in Höhe des Unterschenkels
S86.2 Verletzung von Muskeln und Sehnen der anterioren Muskelgruppe in Höhe des Unterschenkels
S86.3 Verletzung von Muskeln und Sehnen der peronäalen Muskelgruppe in Höhe des Unterschenkels
S86.7 Verletzung mehrerer Muskeln und Sehnen in Höhe des Unterschenkels
S86.8 Verletzung sonstiger Muskeln und Sehnen in Höhe des Unterschenkels
S86.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten Muskels oder einer nicht näher bezeichneten Sehne in Höhe des Unterschenkels

S87.- Zerquetschung des Unterschenkels

Kodierhinweis
Verschlüssele gegebenenfalls auch Crush-Syndrom (T79.5).
Exkl.:
Wenn die Art der Verletzung bekannt ist (z.B. Prellung, Fraktur, Luxation, innere Verletzung), verschlüssele nur nach der Art der Verletzung
Zerquetschung des oberen Sprunggelenkes und des Fußes (S97.-)
S87.0 Zerquetschung des Knies
S87.8 Zerquetschung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Unterschenkels

S88.- Traumatische Amputation am Unterschenkel

Exkl.:
Traumatische Amputation:
  • untere Extremität, Höhe nicht näher bezeichnet (T13.6)
  • oberes Sprunggelenk und Fuß (S98.-)
S88.0 Traumatische Amputation im Kniegelenk
S88.1 Traumatische Amputation zwischen Knie und oberem Sprunggelenk
S88.9 Traumatische Amputation am Unterschenkel, Höhe nicht näher bezeichnet

S89.- Sonstige und nicht näher bezeichnete Verletzungen des Unterschenkels

Exkl.:
Sonstige und nicht näher bezeichnete Verletzungen der Knöchelregion und des Fußes (S99.-)
S89.7 Multiple Verletzungen des Unterschenkels
Inkl.:
Verletzungen, die in mehr als einer der Kategorien S80-S88 klassifizierbar sind
Kodierhinweis
Bezüglich der Verschlüsselung multipler Verletzungen sind in der stationären Versorgung die Deutschen Kodierrichtlinien heranzuziehen.
S89.8 Sonstige näher bezeichnete Verletzungen des Unterschenkels
S89.9 Nicht näher bezeichnete Verletzung des Unterschenkels


  • ICD10-GM- Diagnoseschlüssel Stand 01.11.2019
  • © WHO / DIMDI Deutsches Institut für medizinische Information und Dokumentation 1994-2020