Vorhandene Navigationshilfen mit 'Accesskey' und 'Tabindex'.

Accesskey 0 (Null) bringt Sie immer zum Seitenanfang mit dem folgenden Menü zurück.


Gemeinschaftspraxis Dr.Lutz Mauersberg und Dr.Brit Wald

Innere · Allgemeinmedizin · Geriatrie · Palliativmedizin · Notfallmedizin

Wiesbaden · Biebrich

Hilfsmenü:


Zum Seitenanfang

Hauptmenü (öffnet neue Seiten):

Pfad: start > icd10-gm-diagnosen > block-p50-p61

.

Kode-Suche und Hauptnavigation:

ICD-Navigation:


Inhalt der Seite:

ICD-10-GM Version 2017

Kapitel XVI
Bestimmte Zustände, die ihren Ursprung in der Perinatalperiode haben
(P00-P96)

Hämorrhagische und hämatologische Krankheiten beim Fetus und Neugeborenen
(P50-P61)

Exkl.:
Angeborene Stenose und Striktur der Gallengänge (Q44.3)
Crigler-Najjar-Syndrom (E80.5)
Dubin-Johnson-Syndrom (E80.6)
Gilbert-Meulengracht-Syndrom (E80.4)
Hereditäre hämolytische Anämien (D55-D58)

P50.- Fetaler Blutverlust

Exkl.:
Angeborene Anämie durch fetalen Blutverlust (P61.3)
P50.0 Fetaler Blutverlust bei Insertio velamentosa [Vasa praevia]
P50.1 Fetaler Blutverlust aus der rupturierten Nabelschnur
P50.2 Fetaler Blutverlust aus der Plazenta
P50.3 Blutung in den anderen Mehrling (fetofetal)
P50.4 Blutung in den Kreislauf der Mutter (fetomaternal)
P50.5 Fetaler Blutverlust aus dem durchtrennten Ende der Nabelschnur eines anderen Mehrlings
P50.8 Sonstiger fetaler Blutverlust
P50.9 Fetaler Blutverlust, nicht näher bezeichnet
Inkl.:
Fetale Blutung o.n.A.

P51.- Nabelblutung beim Neugeborenen

Exkl.:
Omphalitis mit leichter Blutung (P38)
P51.0 Massive Nabelblutung beim Neugeborenen
P51.8 Sonstige Nabelblutungen beim Neugeborenen
Inkl.:
Sichlösen einer Nabelschnurligatur o.n.A.
P51.9 Nabelblutung beim Neugeborenen, nicht näher bezeichnet

P52.- Intrakranielle nichttraumatische Blutung beim Fetus und Neugeborenen

Inkl.:
Intrakranielle Blutung durch Anoxie oder Hypoxie
Exkl.:
Intrakranielle Blutung durch:
  • Geburtsverletzung (P10.-)
  • sonstige Verletzung (S06.-)
  • Verletzung der Mutter (P00.5)
P52.0 Intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung 1. Grades beim Fetus und Neugeborenen
Inkl.:
Subependymblutung (ohne intraventrikuläre Ausdehnung)
P52.1 Intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung 2. Grades beim Fetus und Neugeborenen
Inkl.:
Subependymblutung mit intraventrikulärer Ausdehnung
P52.2 Intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung 3. Grades beim Fetus und Neugeborenen
Inkl.:
Subependymblutung mit intraventrikulärer und intrazerebraler Ausdehnung gleichzeitig
P52.3 Nicht näher bezeichnete intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung beim Fetus und Neugeborenen
P52.4 Intrazerebrale (nichttraumatische) Blutung beim Fetus und Neugeborenen
P52.5 Subarachnoidalblutung (nichttraumatisch) beim Fetus und Neugeborenen
P52.6 Kleinhirnblutung (nichttraumatisch) und Blutung in die Fossa cranii posterior beim Fetus und Neugeborenen
P52.8 Sonstige intrakranielle (nichttraumatische) Blutungen beim Fetus und Neugeborenen
P52.9 Intrakranielle (nichttraumatische) Blutung beim Fetus und Neugeborenen, nicht näher bezeichnet

P53 Hämorrhagische Krankheit beim Fetus und Neugeborenen

Inkl.:
Vitamin-K-Mangel beim Neugeborenen
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der Abrechnung der Zusatzentgelte ZE2017-97 bzw. ZE2017-98, entsprechend Anlage 7 zur FPV 2017, eine zusätzliche Schlüsselnummer, um das Vorliegen einer "dauerhaft erworbenen" (U69.11!) oder "temporären" (U69.12!) Blutgerinnungsstörung anzuzeigen.

P54.- Sonstige Blutungen beim Neugeborenen

Exkl.:
Fetaler Blutverlust (P50.-)
Lungenblutung mit Ursprung in der Perinatalperiode (P26.-)
P54.0 Hämatemesis beim Neugeborenen
Exkl.:
Hämatemesis durch Verschlucken mütterlichen Blutes (P78.2)
P54.1 Meläna beim Neugeborenen
Exkl.:
Meläna durch Verschlucken mütterlichen Blutes (P78.2)
P54.2 Rektumblutung beim Neugeborenen
P54.3 Sonstige gastrointestinale Blutung beim Neugeborenen
P54.4 Nebennierenblutung beim Neugeborenen
P54.5 Hautblutung beim Neugeborenen
Inkl.:
  • Ekchymosen
  • Oberflächliche Hämatome
  • Petechien
  • Quetschwunde
  • beim Fetus oder Neugeborenen
Exkl.:
Kephalhämatom durch Geburtsverletzung (P12.0)
Quetschwunde der behaarten Kopfhaut durch Geburtsverletzung (P12.3)
P54.6 Blutung aus der Vagina beim Neugeborenen
Inkl.:
Pseudomenstruation
P54.8 Sonstige näher bezeichnete Blutungen beim Neugeborenen
P54.9 Blutung beim Neugeborenen, nicht näher bezeichnet

P55.- Hämolytische Krankheit beim Fetus und Neugeborenen

P55.0 Rh-Isoimmunisierung beim Fetus und Neugeborenen
P55.1 AB0-Isoimmunisierung beim Fetus und Neugeborenen
P55.8 Sonstige hämolytische Krankheiten beim Fetus und Neugeborenen
P55.9 Hämolytische Krankheit beim Fetus und Neugeborenen, nicht näher bezeichnet

P56.- Hydrops fetalis durch hämolytische Krankheit

Exkl.:
Hydrops fetalis o.n.A. (P83.2)
Hydrops fetalis o.n.A. nicht durch hämolytische Krankheit (P83.2)
P56.0 Hydrops fetalis durch Isoimmunisierung
P56.9 Hydrops fetalis durch sonstige und nicht näher bezeichnete hämolytische Krankheit

P57.- Kernikterus

P57.0 Kernikterus durch Isoimmunisierung
P57.8 Sonstiger näher bezeichneter Kernikterus
Exkl.:
Crigler-Najjar-Syndrom (E80.5)
P57.9 Kernikterus, nicht näher bezeichnet

P58.- Neugeborenenikterus durch sonstige gesteigerte Hämolyse

Exkl.:
Ikterus durch Isoimmunisierung (P55-P57)
P58.0 Neugeborenenikterus durch Quetschwunde
P58.1 Neugeborenenikterus durch Blutung
P58.2 Neugeborenenikterus durch Infektion
P58.3 Neugeborenenikterus durch Polyglobulie
P58.4 Neugeborenenikterus durch Arzneimittel oder Toxine, die von der Mutter übertragen oder dem Neugeborenen verabreicht wurden
Kodierhinweis
Soll bei Arzneimittelinduktion die Substanz angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (Kapitel XX) zu benutzen.
P58.5 Neugeborenenikterus durch Verschlucken mütterlichen Blutes
P58.8 Neugeborenenikterus durch sonstige näher bezeichnete gesteigerte Hämolyse
P58.9 Neugeborenenikterus durch gesteigerte Hämolyse, nicht näher bezeichnet

P59.- Neugeborenenikterus durch sonstige und nicht näher bezeichnete Ursachen

Exkl.:
Durch angeborene Stoffwechselstörungen (E70-E90)
Kernikterus (P57.-)
P59.0 Neugeborenenikterus in Verbindung mit vorzeitiger Geburt
Inkl.:
Hyperbilirubinämie bei Prämaturität
Ikterus infolge verzögerter Konjugation in Verbindung mit vorzeitiger Geburt
P59.1 Gallepfropf-Syndrom
P59.2 Neugeborenenikterus durch sonstige und nicht näher bezeichnete Leberzellschädigung
Inkl.:
Fetale oder neonatale (idiopathische) Hepatitis
Fetale oder neonatale Riesenzellhepatitis
Exkl.:
Angeborene Virushepatitis (P35.3)
P59.3 Neugeborenenikterus durch Muttermilch-Inhibitor
P59.8 Neugeborenenikterus durch sonstige näher bezeichnete Ursachen
P59.9 Neugeborenenikterus, nicht näher bezeichnet
Inkl.:
Physiologischer Ikterus (verstärkt) (verlängert) o.n.A.

P60 Disseminierte intravasale Gerinnung beim Fetus und Neugeborenen

Inkl.:
Defibrinationssyndrom beim Fetus oder Neugeborenen
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der Abrechnung der Zusatzentgelte ZE2017-97 bzw. ZE2017-98, entsprechend Anlage 7 zur FPV 2017, eine zusätzliche Schlüsselnummer, um das Vorliegen einer "dauerhaft erworbenen" (U69.11!) oder "temporären" (U69.12!) Blutgerinnungsstörung anzuzeigen.

P61.- Sonstige hämatologische Krankheiten in der Perinatalperiode

Exkl.:
Transitorische Hypogammaglobulinämie im Kindesalter (D80.7)
P61.0 Transitorische Thrombozytopenie beim Neugeborenen
Inkl.:
Thrombozytopenie beim Neugeborenen durch:
  • Austauschtransfusion
  • idiopathische Thrombozytopenie der Mutter
  • Isoimmunisierung
P61.1 Polyglobulie beim Neugeborenen
P61.2 Anämie bei Prämaturität
P61.3 Angeborene Anämie durch fetalen Blutverlust
P61.4 Sonstige angeborene Anämien, anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
Angeborene Anämie o.n.A.
P61.5 Transitorische Neutropenie beim Neugeborenen
P61.6 Sonstige transitorische Gerinnungsstörungen beim Neugeborenen
P61.8 Sonstige näher bezeichnete hämatologische Krankheiten in der Perinatalperiode
P61.9 Hämatologische Krankheit in der Perinatalperiode, nicht näher bezeichnet


  • ICD10-GM- Diagnoseschlüssel Stand 23.09.2016
  • © WHO / DIMDI Deutsches Institut für medizinische Information und Dokumentation 1994-2017