Vorhandene Navigationshilfen mit 'Accesskey' und 'Tabindex'.

Accesskey 0 (Null) bringt Sie immer zum Seitenanfang mit dem folgenden Menü zurück.


Gemeinschaftspraxis Dr.Lutz Mauersberg und Dr.Brit Wald

Innere · Allgemeinmedizin · Geriatrie · Palliativmedizin · Notfallmedizin

Wiesbaden · Biebrich

Hilfsmenü:


Zum Seitenanfang

Hauptmenü (öffnet neue Seiten):

Pfad: start > icd10-gm-diagnosen > block-j80-j84

.

Kode-Suche und Hauptnavigation:

ICD-Navigation:


Inhalt der Seite:

ICD-10-GM Version 2017

Kapitel X
Krankheiten des Atmungssystems
(J00-J99)

J80.- Atemnotsyndrom des Erwachsenen [ARDS]

Inkl.:
Atemnotsyndrom des Kindes und des Jugendlichen
Hyaline Membranenkrankheit des Erwachsenen
Exkl.:
Atemnotsyndrom des Säuglings (P22.0)
J80.0- Atemnotsyndrom des Erwachsenen [ARDS]
Hinw.:

Die Einteilung des Schweregrades des ARDS basiert auf der Berlin-Definition.

Modifikatoren

Die folgenden fünften Stellen sind bei der Kategorie J80.0- zu benutzen, um den Schweregrad des ARDS anzugeben:

KodeTitel
1
Mildes Atemnotsyndrom des Erwachsenen [ARDS]

Quotient von arteriellem Sauerstoffpartialdruck (PaO2) und inspiratorischer Sauerstoffkonzentration (FIO2) beträgt mehr als 200 mmHg und höchstens 300 mmHg bei einem positiven endexpiratorischen Druck (PEEP) von mindestens 5 cm H2O

2
Moderates Atemnotsyndrom des Erwachsenen [ARDS]

Quotient von arteriellem Sauerstoffpartialdruck (PaO2) und inspiratorischer Sauerstoffkonzentration (FIO2) beträgt mehr als 100 mmHg und höchstens 200 mmHg bei einem positiven endexpiratorischen Druck (PEEP) von mindestens 5 cm H2O

3
Schweres Atemnotsyndrom des Erwachsenen [ARDS]

Quotient von arteriellem Sauerstoffpartialdruck (PaO2) und inspiratorischer Sauerstoffkonzentration (FIO2) beträgt höchstens 100 mmHg bei einem positiven endexpiratorischen Druck (PEEP) von mindestens 5 cm H2O

9
Atemnotsyndrom des Erwachsenen [ARDS], Schweregrad nicht näher bezeichnet

J81 Lungenödem

Inkl.:
Akutes Lungenödem
Lungenstauung (passiv)
Exkl.:
Hypostatische Pneumonie (J18.2)
Lungenödem:
  • durch chemische Substanzen (akut) (J68.1)
  • durch exogene Substanzen (J60-J70)
  • mit Angabe von Herzkrankheit o.n.A. oder Herzinsuffizienz (I50.1-)

J82 Eosinophiles Lungeninfiltrat, anderenorts nicht klassifiziert

Inkl.:
Eosinophiles Lungeninfiltrat mit Asthma bronchiale
Löffler-Syndrom (I)
Tropische (pulmonale) Eosinophilie o.n.A.
Exkl.:
Durch:

J84.- Sonstige interstitielle Lungenkrankheiten

Exkl.:
Arzneimittelinduzierte interstitielle Lungenkrankheiten (J70.2-J70.4)
Interstitielle lymphoide Pneumonie als Folge einer HIV-Krankheit (B22)
Interstitielles Emphysem (J98.2)
Lungenkrankheiten durch exogene Substanzen (J60-J70)
J84.0 Alveoläre und parietoalveoläre Krankheitszustände
Inkl.:
Alveolarproteinose
Microlithiasis alveolaris pulmonum
J84.1 Sonstige interstitielle Lungenkrankheiten mit Fibrose
Inkl.:
Akute interstitielle Pneumonie [AIP]
Diffuse Lungenfibrose
Fibrosierende Alveolitis (kryptogen)
Gewöhnliche interstitielle Pneumonie
Hamman-Rich-Syndrom
Idiopathische Lungenfibrose
Exkl.:
Lungenfibrose (chronisch):
  • durch Einatmen von chemischen Substanzen, Gasen, Rauch und Dämpfen (J68.4)
  • nach Strahleneinwirkung (J70.1)
J84.8 Sonstige näher bezeichnete interstitielle Lungenkrankheiten
J84.9 Interstitielle Lungenkrankheit, nicht näher bezeichnet
Inkl.:
Interstitielle Pneumonie o.n.A.


  • ICD10-GM- Diagnoseschlüssel Stand 23.09.2016
  • © WHO / DIMDI Deutsches Institut für medizinische Information und Dokumentation 1994-2017