Vorhandene Navigationshilfen mit 'Accesskey' und 'Tabindex'.

Accesskey 0 (Null) bringt Sie immer zum Seitenanfang mit dem folgenden Menü zurück.


Gemeinschaftspraxis Dr.Lutz Mauersberg und Dr.Brit Wald

Innere · Allgemeinmedizin · Geriatrie · Palliativmedizin · Notfallmedizin

Wiesbaden · Biebrich

Hilfsmenü:


Zum Seitenanfang

Hauptmenü (öffnet neue Seiten):

Pfad: start > icd10-gm-diagnosen > block-j09-j18

.

Kode-Suche und Hauptnavigation:

ICD-Navigation:


Inhalt der Seite:

ICD-10-GM Version 2017

Kapitel X
Krankheiten des Atmungssystems
(J00-J99)

J09 Grippe durch zoonotische oder pandemische nachgewiesene Influenzaviren

Begleitender Text
Grippe durch Influenzaviren von besonderer epidemiologischer Relevanz mit einer Übertragung von Tier zu Mensch oder Mensch zu Mensch
Hinw.:
Für die Anwendung dieser Kategorie sind die Richtlinien des globalen Influenzaprogramms (GIP, http://www.who.int/influenza/) der WHO zu beachten.
Kodierhinweis
Sollen eine Pneumonie oder andere Manifestationen angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer zu benutzen.
Benutze für besondere epidemiologische Zwecke eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.2-!), um das Vorliegen eines bestimmten Virusstammes anzugeben.
Exkl.:
Grippe durch saisonale nachgewiesene Influenzaviren (J10.-)
  • durch Haemophilus influenzae [H. influenzae]

J10.- Grippe durch saisonale nachgewiesene Influenzaviren

Inkl.:
Grippe durch nachgewiesene Influenzaviren B und C
Exkl.:
Grippe durch zoonotische oder pandemische nachgewiesene Influenzaviren (J09)
  • durch Haemophilus influenzae [H. influenzae]
J10.0 Grippe mit Pneumonie, saisonale Influenzaviren nachgewiesen
Inkl.:
Grippe(broncho)pneumonie, saisonale Influenzaviren nachgewiesen
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.00!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
J10.1 Grippe mit sonstigen Manifestationen an den Atemwegen, saisonale Influenzaviren nachgewiesen
Inkl.:
  • Grippe
  • Grippe:
    • akute Infektion der oberen Atemwege
    • Laryngitis
    • Pharyngitis
    • Pleuraerguss
  • saisonale Influenzaviren nachgewiesen
J10.8 Grippe mit sonstigen Manifestationen, saisonale Influenzaviren nachgewiesen
Inkl.:
  • Enzephalopathie bei Grippe
  • Grippe:
    • Gastroenteritis
    • Myokarditis (akut)
  • saisonale Influenzaviren nachgewiesen

J11.- Grippe, Viren nicht nachgewiesen

Inkl.:
  • Grippe
  • Virus-Grippe
  • ohne Angabe eines spezifischen Virusnachweises
Exkl.:
Grippaler Infekt (J06.9)
  • durch Haemophilus influenzae [H. influenzae]
J11.0 Grippe mit Pneumonie, Viren nicht nachgewiesen
Inkl.:
Grippe(broncho)pneumonie, nicht näher bezeichnet oder spezifische Viren nicht nachgewiesen
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.00!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
J11.1 Grippe mit sonstigen Manifestationen an den Atemwegen, Viren nicht nachgewiesen
Inkl.:
Grippe o.n.A.
  • Grippe:
    • akute Infektion der oberen Atemwege
    • Laryngitis
    • Pharyngitis
    • Pleuraerguss
  • nicht näher bezeichnet oder spezifische Viren nicht nachgewiesen
J11.8 Grippe mit sonstigen Manifestationen, Viren nicht nachgewiesen
Inkl.:
  • Enzephalopathie bei Grippe
  • Grippe:
    • Gastroenteritis
    • Myokarditis (akut)
  • nicht näher bezeichnet oder spezifische Viren nicht nachgewiesen

J12.- Viruspneumonie, anderenorts nicht klassifiziert

Inkl.:
Bronchopneumonie durch andere als Influenzaviren
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.00!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Aspirationspneumonie:
  • bei Anästhesie:
    • im Wochenbett (O89.0)
    • während der Schwangerschaft (O29.0)
    • während der Wehentätigkeit und bei der Entbindung (O74.0)
  • beim Neugeborenen (P24.9)
  • durch feste und flüssige Substanzen (J69.-)
  • o.n.A. (J69.0)
Pneumonie:
Kongenitale Röteln-Pneumonie (P35.0)
J12.0 Pneumonie durch Adenoviren
J12.1 Pneumonie durch Respiratory-Syncytial-Viren [RS-Viren]
J12.2 Pneumonie durch Parainfluenzaviren
J12.3 Pneumonie durch humanes Metapneumovirus
J12.8 Pneumonie durch sonstige Viren
J12.9 Viruspneumonie, nicht näher bezeichnet

J13 Pneumonie durch Streptococcus pneumoniae

Inkl.:
Bronchopneumonie durch Streptococcus pneumoniae
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.00!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Angeborene Pneumonie durch Streptococcus pneumoniae (P23.6)
Pneumonie durch sonstige Streptokokken (J15.3-J15.4)

J14 Pneumonie durch Haemophilus influenzae

Inkl.:
Bronchopneumonie durch Haemophilus influenzae
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.00!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Angeborene Pneumonie durch Haemophilus influenzae (P23.6)

J15.- Pneumonie durch Bakterien, anderenorts nicht klassifiziert

Inkl.:
Bronchopneumonie durch andere Bakterien als Streptococcus pneumoniae und Haemophilus influenzae
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.00!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Angeborene Pneumonie (P23.-)
Legionärskrankheit (A48.1)
Pneumonie durch Chlamydien (J16.0)
J15.0 Pneumonie durch Klebsiella pneumoniae
J15.1 Pneumonie durch Pseudomonas
J15.2 Pneumonie durch Staphylokokken
J15.3 Pneumonie durch Streptokokken der Gruppe B
J15.4 Pneumonie durch sonstige Streptokokken
Exkl.:
Pneumonie durch:
  • Streptokokken der Gruppe B (J15.3)
  • Streptococcus pneumoniae (J13)
J15.5 Pneumonie durch Escherichia coli
J15.6 Pneumonie durch andere gramnegative Bakterien
Inkl.:
Pneumonie durch:
  • Gramnegative (aerobe) Bakterien o.n.A.
  • Serratia marcescens
J15.7 Pneumonie durch Mycoplasma pneumoniae
J15.8 Sonstige bakterielle Pneumonie
J15.9 Bakterielle Pneumonie, nicht näher bezeichnet

J16.- Pneumonie durch sonstige Infektionserreger, anderenorts nicht klassifiziert

Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.00!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Ornithose (A70)
Plasmazelluläre interstitielle Pneumonie (B59)
Pneumonie:
J16.0 Pneumonie durch Chlamydien
J16.8 Pneumonie durch sonstige näher bezeichnete Infektionserreger

J17.-* Pneumonie bei anderenorts klassifizierten Krankheiten

J17.0* Pneumonie bei anderenorts klassifizierten bakteriellen Krankheiten
Inkl.:
Pneumonie (durch) (bei):
J17.1* Pneumonie bei anderenorts klassifizierten Viruskrankheiten
Inkl.:
Pneumonie bei:
J17.2* Pneumonie bei Mykosen
Inkl.:
Pneumonie bei:
J17.3* Pneumonie bei parasitären Krankheiten
Inkl.:
Pneumonie bei:
J17.8* Pneumonie bei sonstigen anderenorts klassifizierten Krankheiten
Inkl.:
Pneumonie (bei):
  • Ornithose (A70†)
  • Q-Fieber (A78†)
  • Rheumatisches Fieber (I00†)
  • Spirochäteninfektionen, anderenorts nicht klassifiziert (A69.8†)

J18.- Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet

Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.00!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Abszess der Lunge mit Pneumonie (J85.1)
Arzneimittelinduzierte interstitielle Lungenkrankheiten (J70.2-J70.4)
Aspirationspneumonie:
  • bei Anästhesie:
    • im Wochenbett (O89.0)
    • während der Schwangerschaft (O29.0)
    • während der Wehentätigkeit und bei der Entbindung (O74.0)
  • beim Neugeborenen (P24.9)
  • durch feste und flüssige Substanzen (J69.-)
  • o.n.A. (J69.0)
Pneumonie:
J18.0 Bronchopneumonie, nicht näher bezeichnet
Exkl.:
Bronchiolitis (J21.-)
J18.1 Lobärpneumonie, nicht näher bezeichnet
J18.2 Hypostatische Pneumonie, nicht näher bezeichnet
J18.8 Sonstige Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet
J18.9 Pneumonie, nicht näher bezeichnet


  • ICD10-GM- Diagnoseschlüssel Stand 23.09.2016
  • © WHO / DIMDI Deutsches Institut für medizinische Information und Dokumentation 1994-2017