Vorhandene Navigationshilfen mit 'Accesskey' und 'Tabindex'.

Accesskey 0 (Null) bringt Sie immer zum Seitenanfang mit dem folgenden Menü zurück.


Gemeinschaftspraxis Dr.Lutz Mauersberg und Dr.Brit Wald

Innere · Allgemeinmedizin · Geriatrie · Palliativmedizin · Notfallmedizin

Wiesbaden · Biebrich

Hilfsmenü:


Zum Seitenanfang

Hauptmenü (öffnet neue Seiten):

Pfad: start > icd10-gm-diagnosen > block-j09-j18

.

Kode-Suche und Hauptnavigation:

ICD-Navigation:


Inhalt der Seite:

ICD-10-GM Version 2020

Kapitel X
Krankheiten des Atmungssystems
(J00-J99)

J09 Grippe durch zoonotische oder pandemische nachgewiesene Influenzaviren

Begleitender Text
Grippe durch Influenzaviren von besonderer epidemiologischer Relevanz mit einer Übertragung von Tier zu Mensch oder Mensch zu Mensch
Hinw.:
Für die Anwendung dieser Kategorie sind die Richtlinien des globalen Influenzaprogramms (GIP, http://www.who.int/influenza/) der WHO zu beachten.
Kodierhinweis
Sollen eine Pneumonie oder andere Manifestationen angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer zu benutzen.
Benutze für besondere epidemiologische Zwecke eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.2-!), um das Vorliegen eines bestimmten Virusstammes anzugeben.
Exkl.:
Grippe durch saisonale nachgewiesene Influenzaviren (J10.-)
  • durch Haemophilus influenzae [H. influenzae]

J10.- Grippe durch saisonale nachgewiesene Influenzaviren

Inkl.:
Grippe durch nachgewiesene Influenzaviren B und C
Exkl.:
Grippe durch zoonotische oder pandemische nachgewiesene Influenzaviren (J09)
  • durch Haemophilus influenzae [H. influenzae]
J10.0 Grippe mit Pneumonie, saisonale Influenzaviren nachgewiesen
Inkl.:
Grippe(broncho)pneumonie, saisonale Influenzaviren nachgewiesen
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.01!-U69.03!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
J10.1 Grippe mit sonstigen Manifestationen an den Atemwegen, saisonale Influenzaviren nachgewiesen
Inkl.:
  • Grippe
  • Grippe:
    • akute Infektion der oberen Atemwege
    • Laryngitis
    • Pharyngitis
    • Pleuraerguss
  • saisonale Influenzaviren nachgewiesen
J10.8 Grippe mit sonstigen Manifestationen, saisonale Influenzaviren nachgewiesen
Inkl.:
  • Enzephalopathie bei Grippe
  • Grippe:
    • Gastroenteritis
    • Myokarditis (akut)
  • saisonale Influenzaviren nachgewiesen

J11.- Grippe, Viren nicht nachgewiesen

Inkl.:
  • Grippe
  • Virus-Grippe
  • ohne Angabe eines spezifischen Virusnachweises
Exkl.:
Grippaler Infekt (J06.9)
  • durch Haemophilus influenzae [H. influenzae]
J11.0 Grippe mit Pneumonie, Viren nicht nachgewiesen
Inkl.:
Grippe(broncho)pneumonie, nicht näher bezeichnet oder spezifische Viren nicht nachgewiesen
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.01!-U69.03!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
J11.1 Grippe mit sonstigen Manifestationen an den Atemwegen, Viren nicht nachgewiesen
Inkl.:
Grippe o.n.A.
  • Grippe:
    • akute Infektion der oberen Atemwege
    • Laryngitis
    • Pharyngitis
    • Pleuraerguss
  • nicht näher bezeichnet oder spezifische Viren nicht nachgewiesen
J11.8 Grippe mit sonstigen Manifestationen, Viren nicht nachgewiesen
Inkl.:
  • Enzephalopathie bei Grippe
  • Grippe:
    • Gastroenteritis
    • Myokarditis (akut)
  • nicht näher bezeichnet oder spezifische Viren nicht nachgewiesen

J12.- Viruspneumonie, anderenorts nicht klassifiziert

Inkl.:
Bronchopneumonie durch andere als Influenzaviren
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.01!-U69.03!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Aspirationspneumonie:
  • bei Anästhesie:
    • im Wochenbett (O89.0)
    • während der Schwangerschaft (O29.0)
    • während der Wehentätigkeit und bei der Entbindung (O74.0)
  • beim Neugeborenen (P24.9)
  • durch feste und flüssige Substanzen (J69.-)
  • o.n.A. (J69.0)
Pneumonie:
Kongenitale Röteln-Pneumonie (P35.0)
J12.0 Pneumonie durch Adenoviren
J12.1 Pneumonie durch Respiratory-Syncytial-Viren [RS-Viren]
J12.2 Pneumonie durch Parainfluenzaviren
J12.3 Pneumonie durch humanes Metapneumovirus
J12.8 Pneumonie durch sonstige Viren
J12.9 Viruspneumonie, nicht näher bezeichnet

J13 Pneumonie durch Streptococcus pneumoniae

Inkl.:
Bronchopneumonie durch Streptococcus pneumoniae
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.01!-U69.03!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Angeborene Pneumonie durch Streptococcus pneumoniae (P23.6)
Pneumonie durch sonstige Streptokokken (J15.3-J15.4)

J14 Pneumonie durch Haemophilus influenzae

Inkl.:
Bronchopneumonie durch Haemophilus influenzae
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.01!-U69.03!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Angeborene Pneumonie durch Haemophilus influenzae (P23.6)

J15.- Pneumonie durch Bakterien, anderenorts nicht klassifiziert

Inkl.:
Bronchopneumonie durch andere Bakterien als Streptococcus pneumoniae und Haemophilus influenzae
Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.01!-U69.03!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Angeborene Pneumonie (P23.-)
Legionärskrankheit (A48.1)
Pneumonie durch Chlamydien (J16.0)
J15.0 Pneumonie durch Klebsiella pneumoniae
J15.1 Pneumonie durch Pseudomonas
J15.2 Pneumonie durch Staphylokokken
J15.3 Pneumonie durch Streptokokken der Gruppe B
J15.4 Pneumonie durch sonstige Streptokokken
Exkl.:
Pneumonie durch:
  • Streptokokken der Gruppe B (J15.3)
  • Streptococcus pneumoniae (J13)
J15.5 Pneumonie durch Escherichia coli
J15.6 Pneumonie durch andere gramnegative Bakterien
Inkl.:
Pneumonie durch:
  • Gramnegative (aerobe) Bakterien o.n.A.
  • Serratia marcescens
J15.7 Pneumonie durch Mycoplasma pneumoniae
J15.8 Sonstige bakterielle Pneumonie
J15.9 Bakterielle Pneumonie, nicht näher bezeichnet

J16.- Pneumonie durch sonstige Infektionserreger, anderenorts nicht klassifiziert

Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.01!-U69.03!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Ornithose (A70)
Plasmazelluläre interstitielle Pneumonie (B48.5)
Pneumonie:
J16.0 Pneumonie durch Chlamydien
J16.8 Pneumonie durch sonstige näher bezeichnete Infektionserreger

J17.-* Pneumonie bei anderenorts klassifizierten Krankheiten

J17.0* Pneumonie bei anderenorts klassifizierten bakteriellen Krankheiten
Inkl.:
Pneumonie (durch) (bei):
J17.1* Pneumonie bei anderenorts klassifizierten Viruskrankheiten
Inkl.:
Pneumonie bei:
J17.2* Pneumonie bei Mykosen
Inkl.:
Pneumonie bei:
J17.3* Pneumonie bei parasitären Krankheiten
Inkl.:
Pneumonie bei:
J17.8* Pneumonie bei sonstigen anderenorts klassifizierten Krankheiten
Inkl.:
Pneumonie (bei):
  • Ornithose (A70†)
  • Q-Fieber (A78†)
  • Rheumatisches Fieber (I00†)
  • Spirochäteninfektionen, anderenorts nicht klassifiziert (A69.8†)

J18.- Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet

Kodierhinweis
Benutze für Zwecke der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V eine zusätzliche Schlüsselnummer (U69.01!-U69.03!), um das Vorliegen einer im Krankenhaus erworbenen und vollstationär behandelten Pneumonie bei erwachsenen Patienten (18 Jahre und älter) anzugeben.
Exkl.:
Abszess der Lunge mit Pneumonie (J85.1)
Arzneimittelinduzierte interstitielle Lungenkrankheiten (J70.2-J70.4)
Aspirationspneumonie:
  • bei Anästhesie:
    • im Wochenbett (O89.0)
    • während der Schwangerschaft (O29.0)
    • während der Wehentätigkeit und bei der Entbindung (O74.0)
  • beim Neugeborenen (P24.9)
  • durch feste und flüssige Substanzen (J69.-)
  • o.n.A. (J69.0)
Pneumonie:
J18.0 Bronchopneumonie, nicht näher bezeichnet
Exkl.:
Bronchiolitis (J21.-)
J18.1 Lobärpneumonie, nicht näher bezeichnet
J18.2 Hypostatische Pneumonie, nicht näher bezeichnet
J18.8 Sonstige Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet
J18.9 Pneumonie, nicht näher bezeichnet


  • ICD10-GM- Diagnoseschlüssel Stand 01.11.2019
  • © WHO / DIMDI Deutsches Institut für medizinische Information und Dokumentation 1994-2020