Vorhandene Navigationshilfen mit 'Accesskey' und 'Tabindex'.

Accesskey 0 (Null) bringt Sie immer zum Seitenanfang mit dem folgenden Menü zurück.


Gemeinschaftspraxis Dr.Lutz Mauersberg und Dr.Brit Wald

Innere · Allgemeinmedizin · Geriatrie · Palliativmedizin · Notfallmedizin

Wiesbaden · Biebrich

Hilfsmenü:


Zum Seitenanfang

Hauptmenü (öffnet neue Seiten):

Pfad: start > icd10-gm-diagnosen > block-g40-g47

.

Kode-Suche und Hauptnavigation:

ICD-Navigation:


Inhalt der Seite:

ICD-10-GM Version 2020

Kapitel VI
Krankheiten des Nervensystems
(G00-G99)

G40.- Epilepsie

Exkl.:
Anfall o.n.A. (R56.8)
Krampfanfall o.n.A. (R56.8)
Landau-Kleffner-Syndrom (F80.3)
Status epilepticus (G41.-)
Todd-Paralyse (G83.8)
G40.0- Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) idiopathische Epilepsie und epileptische Syndrome mit fokal beginnenden Anfällen
G40.00 Pseudo-Lennox-Syndrom
Inkl.:
Gutartige atypische Epilepsie
G40.01 CSWS [Continuous spikes and waves during slow-wave sleep]
Inkl.:
Bioelektrischer Status epilepticus im Schlaf
ESES [Electrical status epilepticus during slow-wave sleep]
G40.02 Benigne psychomotorische Epilepsie [terror fits]
Inkl.:
Benigne Partialepilepsie mit affektiver Symptomatik
G40.08 Sonstige lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) idiopathische Epilepsie und epileptische Syndrome mit fokal beginnenden Anfällen
Inkl.:
Benigne Epilepsie im Säuglingsalter [Watanabe]
Benigne Epilepsie mit okzipitalen Paroxysmen
Benigne Epilepsie mit zentrotemporalen Spikes [Rolando]
Benigne Säuglingsepilepsie mit komplex-fokalen Anfällen
G40.09 Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) idiopathische Epilepsie und epileptische Syndrome mit fokal beginnenden Anfällen, nicht näher bezeichnet
G40.1 Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit einfachen fokalen Anfällen
Inkl.:
Anfälle ohne Störung des Bewusstseins
Einfache fokale Anfälle mit Entwicklung zu sekundär generalisierten Anfällen
G40.2 Lokalisationsbezogene (fokale) (partielle) symptomatische Epilepsie und epileptische Syndrome mit komplexen fokalen Anfällen
Inkl.:
Anfälle mit Störungen des Bewusstseins, meist mit Automatismen
Komplexe fokale Anfälle mit Entwicklung zu sekundär generalisierten Anfällen
G40.3 Generalisierte idiopathische Epilepsie und epileptische Syndrome
Inkl.:
Absencen-Epilepsie des Kindesalters [Pyknolepsie]
Grand-Mal-Aufwachepilepsie
Gutartige:
  • myoklonische Epilepsie des Kleinkindalters
  • Neugeborenenkrämpfe (familiär)
Juvenile:
  • Absencen-Epilepsie
  • myoklonische Epilepsie [Impulsiv-Petit-Mal]
Unspezifische epileptische Anfälle:
  • atonisch
  • klonisch
  • myoklonisch
  • tonisch
  • tonisch-klonisch
G40.4 Sonstige generalisierte Epilepsie und epileptische Syndrome
Inkl.:
Blitz-Nick-Salaam-Krämpfe
Epilepsie mit:
  • myoklonisch-astatischen Anfällen
  • myoklonischen Absencen
Frühe myoklonische Enzephalopathie (symptomatisch)
Lennox-Syndrom
West-Syndrom
G40.5 Spezielle epileptische Syndrome
Inkl.:
Epilepsia partialis continua [Kojewnikow-Syndrom]
Epileptische Anfälle im Zusammenhang mit:
  • Alkohol
  • Arzneimittel oder Drogen
  • hormonellen Veränderungen
  • Schlafentzug
  • Stress
Kodierhinweis
Soll bei Arzneimittelinduktion die Substanz angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (Kapitel XX) zu benutzen.
G40.6 Grand-Mal-Anfälle, nicht näher bezeichnet (mit oder ohne Petit-Mal)
G40.7 Petit-Mal-Anfälle, nicht näher bezeichnet, ohne Grand-Mal-Anfälle
G40.8 Sonstige Epilepsien
Inkl.:
Epilepsien und epileptische Syndrome, unbestimmt, ob fokal oder generalisiert
G40.9 Epilepsie, nicht näher bezeichnet
Inkl.:
Epileptische:
  • Anfälle o.n.A.
  • Konvulsionen o.n.A.

G41.- Status epilepticus

G41.0 Grand-Mal-Status
Inkl.:
Status mit tonisch-klonischen Anfällen
Exkl.:
Epilepsia partialis continua [Kojewnikow-Syndrom] (G40.5)
G41.1 Petit-Mal-Status
Inkl.:
Absencenstatus
G41.2 Status epilepticus mit komplexfokalen Anfällen
G41.8 Sonstiger Status epilepticus
G41.9 Status epilepticus, nicht näher bezeichnet

G43.- Migräne

Kodierhinweis
Soll bei Arzneimittelinduktion die Substanz angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (Kapitel XX) zu benutzen.
Exkl.:
Kopfschmerz o.n.A. (R51)
G43.0 Migräne ohne Aura [Gewöhnliche Migräne]
G43.1 Migräne mit Aura [Klassische Migräne]
Inkl.:
Migräne:
  • Äquivalente
  • Aura ohne Kopfschmerz
  • basilär
  • familiär-hemiplegisch
  • mit:
    • akut einsetzender Aura
    • prolongierter Aura
    • typischer Aura
G43.2 Status migraenosus
G43.3 Komplizierte Migräne
G43.8 Sonstige Migräne
Inkl.:
Ophthalmoplegische Migräne
Retinale Migräne
G43.9 Migräne, nicht näher bezeichnet

G44.- Sonstige Kopfschmerzsyndrome

Exkl.:
Atypischer Gesichtsschmerz (G50.1)
Kopfschmerz o.n.A. (R51)
Trigeminusneuralgie (G50.0)
G44.0 Cluster-Kopfschmerz
Inkl.:
Chronische paroxysmale Hemikranie
Cluster-Kopfschmerz:
  • Bing-Horton-Syndrom
  • chronisch
  • episodisch
G44.1 Vasomotorischer Kopfschmerz, anderenorts nicht klassifiziert
Inkl.:
Vasomotorischer Kopfschmerz o.n.A.
G44.2 Spannungskopfschmerz
Inkl.:
Chronischer Spannungskopfschmerz
Episodischer Spannungskopfschmerz
Spannungskopfschmerz o.n.A.
G44.3 Chronischer posttraumatischer Kopfschmerz
G44.4 Arzneimittelinduzierter Kopfschmerz, anderenorts nicht klassifiziert
Kodierhinweis
Soll die Substanz angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer (Kapitel XX) zu benutzen.
G44.8 Sonstige näher bezeichnete Kopfschmerzsyndrome

G45.- Zerebrale transitorische Ischämie und verwandte Syndrome

Inkl.:
Zerebrale transitorische ischämische Attacke [TIA]
Exkl.:
In der Bildgebung nachgewiesener korrelierender Infarkt (I63.-)
Zerebrale Ischämie beim Neugeborenen (P91.0)
Modifikatoren

Die folgenden fünften Stellen sind bei der Kategorie G45 zu benutzen:

KodeTitel
2
Komplette Rückbildung innerhalb von 1 bis 24 Stunden
3
Komplette Rückbildung innerhalb von weniger als 1 Stunde
9
Verlauf der Rückbildung nicht näher bezeichnet
G45.0- Arteria-vertebralis-Syndrom mit Basilaris-Symptomatik
G45.1- Arteria-carotis-interna-Syndrom (halbseitig)
G45.2- Multiple und bilaterale Syndrome der extrazerebralen hirnversorgenden Arterien
G45.3- Amaurosis fugax
G45.4- Transiente globale Amnesie [amnestische Episode]
Exkl.:
Amnesie o.n.A. (R41.3)
G45.8- Sonstige zerebrale transitorische Ischämie und verwandte Syndrome
G45.9- Zerebrale transitorische Ischämie, nicht näher bezeichnet
Inkl.:
Drohender zerebrovaskulärer Insult
Spasmus der Hirnarterien
Zerebrale transitorische Ischämie o.n.A.

G46.-* Zerebrale Gefäßsyndrome bei zerebrovaskulären Krankheiten (I60-I67†)

G46.0* Arteria-cerebri-media-Syndrom (I66.0†)
G46.1* Arteria-cerebri-anterior-Syndrom (I66.1†)
G46.2* Arteria-cerebri-posterior-Syndrom (I66.2†)
G46.3* Hirnstammsyndrom (I60-I67†)
Inkl.:
Benedikt-Syndrom
Claude-Syndrom
Foville-Syndrom
Millard-Gubler-Syndrom
Wallenberg-Syndrom
Weber-Syndrom
G46.4* Kleinhirnsyndrom (I60-I67†)
G46.5* Rein motorisches lakunäres Syndrom (I60-I67†)
G46.6* Rein sensorisches lakunäres Syndrom (I60-I67†)
G46.7* Sonstige lakunäre Syndrome (I60-I67†)
G46.8* Sonstige Syndrome der Hirngefäße bei zerebrovaskulären Krankheiten (I60-I67†)

G47.- Schlafstörungen

Exkl.:
Albträume (F51.5)
Nichtorganische Schlafstörungen (F51.-)
Pavor nocturnus (F51.4)
Schlafwandeln (F51.3)
G47.0 Ein- und Durchschlafstörungen
Inkl.:
Hyposomnie
Insomnie
G47.1 Krankhaft gesteigertes Schlafbedürfnis
Inkl.:
Hypersomnie (idiopathisch)
G47.2 Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmus
Inkl.:
Syndrom der verzögerten Schlafphasen
Unregelmäßiger Schlaf-Wach-Rhythmus
G47.3- Schlafapnoe
Exkl.:
Pickwick-Syndrom (E66.29)
Schlafapnoe beim Neugeborenen (P28.3)
G47.30 Zentrales Schlafapnoe-Syndrom
G47.31 Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom
G47.32 Schlafbezogenes Hypoventilations-Syndrom
Inkl.:
Kongenitales zentral-alveoläres Hypoventilations-Syndrom
Schlafbezogene idiopathische nichtobstruktive alveoläre Hypoventilation
G47.38 Sonstige Schlafapnoe
G47.39 Schlafapnoe, nicht näher bezeichnet
G47.4 Narkolepsie und Kataplexie
G47.8 Sonstige Schlafstörungen
Inkl.:
Kleine-Levin-Syndrom
G47.9 Schlafstörung, nicht näher bezeichnet


  • ICD10-GM- Diagnoseschlüssel Stand 01.11.2019
  • © WHO / DIMDI Deutsches Institut für medizinische Information und Dokumentation 1994-2020