Vorhandene Navigationshilfen mit 'Accesskey' und 'Tabindex'.

Accesskey 0 (Null) bringt Sie immer zum Seitenanfang mit dem folgenden Menü zurück.


Gemeinschaftspraxis Dr.Lutz Mauersberg und Dr.Brit Wald

Innere · Allgemeinmedizin · Geriatrie · Palliativmedizin · Notfallmedizin

Wiesbaden · Biebrich

Hilfsmenü:


Zum Seitenanfang

Hauptmenü (öffnet neue Seiten):

Pfad: start > icd10-gm-diagnosen > block-a50-a64

.

Kode-Suche und Hauptnavigation:

ICD-Navigation:


Inhalt der Seite:

ICD-10-GM Version 2017

Kapitel I
Bestimmte infektiöse und parasitäre Krankheiten
(A00-B99)

Infektionen, die vorwiegend durch Geschlechtsverkehr übertragen werden
(A50-A64)

Exkl.:
HIV-Krankheit (B20-B24)
Reiter-Krankheit (M02.3-)
Unspezifische und nicht durch Gonokokken hervorgerufene Urethritis (N34.1)

A50.- Syphilis connata

A50.0 Floride konnatale Frühsyphilis
Begleitender Text

Jeder konnatale syphilitische Zustand, als früh oder manifest bezeichnet, bis zu zwei Jahren nach der Geburt.

Inkl.:
Konnatale Frühsyphilis:
  • kutan
  • mukokutan
  • viszeral
Konnatale frühsyphilitische:
  • Augenbeteiligung
  • Laryngitis
  • Osteochondropathie
  • Pharyngitis
  • Pneumonie
  • Rhinitis
A50.1 Latente konnatale Frühsyphilis
Begleitender Text

Konnatale Syphilis ohne klinische Manifestationen, mit positiver Serumreaktion und negativem Liquorbefund, bis zu zwei Jahren nach der Geburt.

A50.2 Konnatale Frühsyphilis, nicht näher bezeichnet
Begleitender Text

Konnatale Syphilis o.n.A., bis unter zwei Jahre nach der Geburt.

A50.3 Konnatale spätsyphilitische Augenkrankheit
Inkl.:
Konnatale spätsyphilitische:
  • Augenkrankheit, anderenorts nicht klassifiziert† (H58.8*)
  • interstitielle Keratitis† (H19.2*)
Exkl.:
Hutchinson-Trias (A50.5)
A50.4 Konnatale spätauftretende Neurosyphilis [Juvenile Neurosyphilis]
Inkl.:
Dementia paralytica juvenilis
Juvenile:
  • progressive Paralyse
  • Tabes dorsalis
  • taboparalytische Neurosyphilis
Konnatale spätsyphilitische:
Kodierhinweis
Soll eine damit verbundene psychische Krankheit angegeben werden, ist eine zusätzliche Schlüsselnummer zu benutzen.
Exkl.:
Hutchinson-Trias (A50.5)
A50.5 Sonstige Formen der floriden konnatalen Spätsyphilis
Begleitender Text

Jeder konnatale syphilitische Zustand, als spät oder manifest bezeichnet, zwei Jahre oder später nach der Geburt.

Inkl.:
Clutton-Hydrarthrose† (M03.1-*)
Hutchinson-:
  • Trias
  • Zähne
Konnatale kardiovaskuläre Spätsyphilis† (I98.0*)
Konnatale spätsyphilitische:
Syphilitische Sattelnase
A50.6 Latente konnatale Spätsyphilis
Begleitender Text

Konnatale Syphilis ohne klinische Manifestationen, mit positiver Serumreaktion und negativem Liquorbefund, zwei Jahre oder später nach der Geburt.

A50.7 Konnatale Spätsyphilis, nicht näher bezeichnet
Begleitender Text

Konnatale Syphilis o.n.A., zwei Jahre oder später nach der Geburt.

Inkl.:
Syphilis connata tarda o.n.A.
A50.9 Syphilis connata, nicht näher bezeichnet

A51.- Frühsyphilis

A51.0 Primärer syphilitischer Genitalaffekt
Inkl.:
Syphilitischer Schanker o.n.A.
A51.1 Analer Primäraffekt bei Syphilis
A51.2 Primäraffekt bei Syphilis, sonstige Lokalisationen
A51.3 Sekundäre Syphilis der Haut und der Schleimhäute
Inkl.:
Condyloma latum
Syphilitisch:
  • Alopezie† (L99.8*)
  • Leukoderm† (L99.8*)
  • Schleimhautpapeln [Plaques muqueuses]
A51.4 Sonstige sekundäre Syphilis
Inkl.:
Sekundäre syphilitische:
  • Augenkrankheit, anderenorts nicht klassifiziert† (H58.8*)
  • Entzündung im weiblichen Becken† (N74.2*)
  • Iridozyklitis† (H22.0*)
  • Lymphadenopathie
  • Meningitis† (G01*)
  • Myositis† (M63.0-*)
  • Periostitis† (M90.1-*)
A51.5 Latente Frühsyphilis
Begleitender Text

Syphilis (erworben) ohne klinische Manifestationen, mit positiver Serumreaktion und negativem Liquorbefund, bis zu zwei Jahren nach Infektion.

A51.9 Frühsyphilis, nicht näher bezeichnet

A52.- Spätsyphilis

A52.0† Kardiovaskuläre Syphilis
Inkl.:
Kardiovaskuläre Syphilis o.n.A. (I98.0*)
Syphilitisch:
A52.1 Floride Neurosyphilis
Inkl.:
Charcot-Arthropathie† (M14.6*)
Spätsyphilitisch:
  • Enzephalitis† (G05.0*)
  • Meningitis† (G01*)
  • Neuritis des N. vestibulocochlearis† (H94.0*)
  • Optikusatrophie† (H48.0*)
  • Polyneuropathie† (G63.0*)
  • Retrobulbäre Neuritis† (H48.1*)
Syphilitisches Parkinson-Syndrom† (G22*)
Tabes dorsalis
A52.2 Asymptomatische Neurosyphilis
A52.3 Neurosyphilis, nicht näher bezeichnet
Inkl.:
  • Gumma (syphilitisch)
  • Syphilis (Spät-)
  • Syphilom
  • Zentralnervensystem, o.n.A.
A52.7 Sonstige floride Spätsyphilis
Inkl.:
Glomeruläre Krankheit bei Syphilis† (N08.0*)
  • Gumma (syphilitisch)
  • Syphilis, Spät- oder tertiäre
  • jede Lokalisation, mit Ausnahme der unter A52.0-A52.3 klassifizierten Lokalisationen
Spätsyphilitisch:
  • Augenkrankheit, anderenorts nicht klassifiziert† (H58.8*)
  • Bursitis† (M73.1-*)
  • Chorioretinitis† (H32.0*)
  • Entzündung im weiblichen Becken† (N74.2*)
  • Episkleritis† (H19.0*)
  • Leukoderm† (L99.8*)
  • Peritonitis† (K67.2*)
Syphilis [nicht näher bezeichnetes Stadium]:
A52.8 Latente Spätsyphilis
Begleitender Text

Syphilis (erworben) ohne klinische Manifestationen, mit positiver Serumreaktion und negativem Liquorbefund, zwei Jahre oder später nach Infektion.

A52.9 Spätsyphilis, nicht näher bezeichnet

A53.- Sonstige und nicht näher bezeichnete Syphilis

A53.0 Latente Syphilis, nicht als früh oder spät bezeichnet
Inkl.:
Latente Syphilis o.n.A.
Positive Serumreaktion auf Syphilis
A53.9 Syphilis, nicht näher bezeichnet
Inkl.:
Infektion durch Treponema pallidum o.n.A.
Syphilis (erworben) o.n.A.
Exkl.:
Syphilis o.n.A. als Todesursache vor Vollendung des zweiten Lebensjahres (A50.2)

A54.- Gonokokkeninfektion

A54.0 Gonokokkeninfektion des unteren Urogenitaltraktes ohne periurethralen Abszess oder Abszess der Glandulae urethrales
Inkl.:
  • Urethritis
  • Vulvovaginitis
  • Zervizitis
  • Zystitis
  • o.n.A.
  • durch Gonokokken
Exkl.:
Mit Abszess:
A54.1 Gonokokkeninfektion des unteren Urogenitaltraktes mit periurethralem Abszess oder Abszess der Glandulae urethrales
Inkl.:
Abszess der Bartholin-Drüse durch Gonokokken
A54.2 Pelviperitonitis durch Gonokokken und Gonokokkeninfektionen sonstiger Urogenitalorgane
Inkl.:
  • durch Gonokokken
Exkl.:
Gonokokkenperitonitis (A54.8)
A54.3 Gonokokkeninfektion des Auges
Inkl.:
  • Iridozyklitis† (H22.0*)
  • Konjunktivitis† (H13.1*)
  • Ophthalmia neonatorum
  • durch Gonokokken
A54.4† Gonokokkeninfektion des Muskel-Skelett-Systems
Inkl.:
  • durch Gonokokken
A54.5 Gonokokkenpharyngitis
A54.6 Gonokokkeninfektion des Anus und des Rektums
A54.8 Sonstige Gonokokkeninfektionen
Inkl.:
  • durch Gonokokken
Exkl.:
Gonokokkenpelviperitonitis (A54.2)
A54.9 Gonokokkeninfektion, nicht näher bezeichnet

A55 Lymphogranuloma inguinale (venereum) durch Chlamydien

Inkl.:
Durand-Nicolas-Favre-Krankheit
Esthiomène
Klimatischer oder tropischer Bubo

A56.- Sonstige durch Geschlechtsverkehr übertragene Chlamydienkrankheiten

Inkl.:
Durch Geschlechtsverkehr übertragene Krankheiten durch Chlamydia trachomatis
Exkl.:
  • Konjunktivitis beim Neugeborenen (P39.1)
  • Lymphogranulom (A55)
  • Pneumonie beim Neugeborenen (P23.1)
  • durch Chlamydien
Zustände, die unter A74.- klassifiziert sind
A56.0 Chlamydieninfektion des unteren Urogenitaltraktes
Inkl.:
  • Urethritis
  • Vulvovaginitis
  • Zervizitis
  • Zystitis
  • durch Chlamydien
A56.1 Chlamydieninfektion des Pelviperitoneums und sonstiger Urogenitalorgane
Inkl.:
  • durch Chlamydien
A56.2 Chlamydieninfektion des Urogenitaltraktes, nicht näher bezeichnet
A56.3 Chlamydieninfektion des Anus und des Rektums
A56.4 Chlamydieninfektion des Pharynx
A56.8 Durch Geschlechtsverkehr übertragene Chlamydieninfektion an sonstigen Lokalisationen

A57 Ulcus molle (venereum)

Inkl.:
Weicher Schanker

A58 Granuloma venereum (inguinale)

Inkl.:
Donovanosis

A59.- Trichomoniasis

Exkl.:
Intestinale Trichomoniasis (A07.8)
A59.0 Trichomoniasis urogenitalis
Inkl.:
  • Leukorrhoe (vaginal)
  • Prostatitis† (N51.0*)
  • durch Trichomonas (vaginalis)
A59.8 Sonstige Lokalisationen der Trichomoniasis
A59.9 Trichomoniasis, nicht näher bezeichnet

A60.- Infektionen des Anogenitalbereiches durch Herpesviren [Herpes simplex]

A60.0 Infektion der Genitalorgane und des Urogenitaltraktes durch Herpesviren
Inkl.:
  • durch Herpesviren
A60.1 Infektion der Perianalhaut und des Rektums durch Herpesviren
A60.9 Infektion des Anogenitalbereiches durch Herpesviren, nicht näher bezeichnet

A63.- Sonstige vorwiegend durch Geschlechtsverkehr übertragene Krankheiten, anderenorts nicht klassifiziert

Exkl.:
Molluscum contagiosum (B08.1)
Papillom der Cervix uteri (D26.0)
A63.0 Anogenitale (venerische) Warzen
A63.8 Sonstige näher bezeichnete, vorwiegend durch Geschlechtsverkehr übertragene Krankheiten

A64 Durch Geschlechtsverkehr übertragene Krankheiten, nicht näher bezeichnet

Inkl.:
Geschlechtskrankheiten o.n.A.


  • ICD10-GM- Diagnoseschlüssel Stand 23.09.2016
  • © WHO / DIMDI Deutsches Institut für medizinische Information und Dokumentation 1994-2017